Cookie-Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Daten auf Ihrem Computer zu speichern.
Cookies akzeptieren
  • Seo und Ueno spielen Czerny

    Neues von Carl Czerny

    7,95 € *
    Dass Carl Czerny für mehr Musik verantwortlich ist, als nur diejenige, die Generationen von Klavierschülern in die Sehnenscheidenentzündung trieb, zeigt sich auf dieser CD mit Werken für Flöte und Klavier. Sie zeigt einen Komponisten, der in der Lage war, lebensfrohe und leichte Musik zu schreiben. Da klingt vieles mit: Italienische Oper ebenso wie mozartische Eleganz, Beethovens Einfluss ebenso wie der Odem der aufkeimenden Hochromantik.
  • Mahlers "Lied von der Erde" (arr. Schönberg)

    Die Kammermusik von der Erde

    16,95 € *
    Im Herbst 1921 nahm Schönberg die Bearbeitung von Mahlers „Das Lied von der Erde“ für seinen "Verein für musikalische Privataufführungen" in Angriff, die er jedoch schon in der Mitte des ersten Satzes abbrach. Die Fortsetzung sollte Anton Webern übernehmen, doch kam es dazu offenbar in Folge des Endes des Vereins nicht mehr. Erst 1982/83 fand sich der deutsche Komponist, Dirigent und Musikwissenschaftler Rainer Riehn (*1941) dazu bereit, das Begonnene fortzuführen. Diese Version erklingt auf diesem neuen Album in einer Interpretation der Extraklasse vom Linos Ensemble mit den Gesangssolisten Ivonne Fuchs und Markus Schäfer.
  • Strauss‘ „Rosenkavalier“ aus Glyndebourne

    Eine Frischzellenkur für Strauss!

    32,95 € *
    "Der Rosenkavalier" gilt als Richard Strauss‘ „betulichstes“ Werk und hat mindestens so viele Liebhaber wie scharfe Kritiker. Im britischen Glyndebourne wurde das Werk zuletzt psychologischer und vor allem auch weitaus erotischer präsentiert als dies gemeinhin üblich ist. Und mit Robin Ticciati stand ein junger Dirigent im Orchestergraben, der mit seinem bekannten Faible für kleinräumige Dynamik und instrumentale Feindifferenzierung Strauss' vermeintlich in die Jahre gekommenem Opernklassiker eine veritable Frischzellenkur verpasste.
  • „Eine Nacht in Venedig“ in Mörbisch

    Spitzen-Operette von den Seefestpielen Mörbisch

    11,95 € *
    Seit Jahren ist das Label OehmsClassics der Veröffentlichungspartner der traditionsreichen Seefestspiele Mörbisch, des weltgrößten Operetten- und Musicalevents. Jedes Jahr steht jeweils das Stück im Fokus der Veröffentlichung, das auch beim Festival in Mörbisch Premiere feiert – aufgenommen natürlich mit der Premierenbesetzung. In diesem Jahr steht mit Johann Strauss' "Eine Nacht in Venedig" ein Crowdpleaser im Mittelpunkt des Interesses, und das wieder wie immer in Mörbisch in Top-Besetzung!
  • Segerstam dirigiert Sibelius

    Belsazars Gastmahl – Sinnlich & orientalisch

    7,95 € *
    1906 schrieb Jean Sibelius die Musik zu Hjalmar Procopés Schauspiel "Belsazars Gastmahl". Sie ging als Op. 51 in sein Œuvre ein und zeigt einen Sibelius, wie wir ihn nicht unbedingt sofort vor Augen haben, wenn sein Name fält: Exotisch und morgenländisch klingt diese Musik und so gar nicht nach den weiten Wäldern und Tausend Seen Finnlands. Während die Belsazar-Suite übrigens relativ häufig eingespielt wurde, ist die hier zu hörende vollständige Schauspielmusik in mancher Hinsicht eine diskographische Rarität. Es ist ein Glück für alle Sibelius-Freunde, einen so versierten Dirigenten wie Leif Segerstam an Bord zu haben!
  • "Così fan Tutte" aus Salzburg

    Endlich mal wieder mit Humor!

    37,95 € *
    In den letzten Jahren konnte man leicht vergessen, dass Wolfgang Amadeus Mozart seine "Cosí fan tutte" einst als heitere Oper konzipiert hatte. Hatte es sich doch inzwischen durchgesetzt, dass man in der Oper Beziehungsdramen, seelische Zerrüttungen und psychologische Irritationen erkennen müsse. Sven-Eric Bechtolf begeisterte bei den Salzburger Festspielen mit einer endlich einmal wieder humorvollen, klassisch und ästhetisch inszenierten und trotzdem mit einigem Tiefgang ausgestatteten Version dieser populären Mozart-Oper. Das ist wie Wasser in der Wüste!
  • Wagners "Tannhäuser" aus Bayreuth

    Baumgartners umstrittene Tannhäuser-Inszenierung

    37,95 € *
    „Bayreuth ist kompliziert“, so fasst Regisseur Sebastian Baumgarten das zusammen, was sein Tannhäuser bei den Bayreuther Festspielen 2011 auslöste. Es war ein veritabler Theaterskandal, einer der reichweitenstärksten der letzten Jahre. Nun kann man sich die Skandalinszenierung nach Hause holen und leidenschaftlich diskutieren: Meisterwerk oder Sakrileg?
  • "Don Giovanni" in Salzburg 2014

    d'Arcangelo als "Don Giovanni"

    35,95 € *
    Mozarts "Don Giovanni" von den Salzburger Festspielen 2014 ist ein waschechtes Opern-Highlight. Ildebrando d'Arcangelo spielt einen Don Giovanni, wie man ihn seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Schauspielerisch wie stimmlich wirkt d'Arcangelo für die Rolle geradezu prädestiniert. Als einzigartiges Special Feature blicken Sie außerdem bei der gesamten Aufführung auf Knopfdruck hinter die Kulissen. Und das in Echtzeit!

NAXOS

CDs & LPs im Vertrieb von NAXOS

DVDs & Blu-rays im Vertrieb von NAXOS

Jazz & Alternative

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel