Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
DIE WELT DER KLASSISCHEN MUSIK - ÜBER 30.000 PRODUKTE DIREKT BESTELLBAR!
  • Cover
    Hochkarätig besetzte Neuaufnahme

    Anton Bruckner: Requiem

    17,95 € *
    Am 14. März 1849 vollendete der 24-jährige Anton Bruckner sein erstes großes Vokalwerk. Das einzige Requiem des Komponisten, der später ein Erbauer großer symphonischer „Schlösser am Himmel“ werden sollte, entstand noch während seiner Zeit in St. Florian. Einige Verweise auf ältere Vorbilder und ein paar stilistische Unstimmigkeiten in der musikalischen Struktur lassen die Phase der Selbstfindung des jungen Komponisten durchscheinen. Aber wer genau hinhört wird bereits hier jene Passagen entdecken, in denen die mystische Aura und Erhabenheit der großen Orchesterpartituren bereits anklingen, sei es im sanft glühenden Klang des „Benedictus“, im intimen Glaubensbekenntnis des „Agnus Dei“ oder in der mächtigen und meisterhaft konzipierten Doppelfuge „Quam olim Abrahae“. Es ist „Bruckner auf dem Weg zu Bruckner“. Ziel in Sicht, der Weg vorgezeichnet.
  • Cover
    Strehler-Inszenierung ins 21. Jahrhundert gebracht

    W. A. Mozart - Die Entführung aus dem Serail

    35,95 € *
    Giorgio Strehler war einer der Meister der Operninszenierung. Er war an allen großen Opernhäusern der Welt tätig, insbesondere aber an der Mailänder Scala. In seiner Heimatstadt schuf er unvergessliche Inszenierungen, die in die Operngeschichte eingingen, wie beispielsweise den hier zu sehenden Klassiker „Die Entführung aus dem Serail“, der von 1965 bis 1972 an der Scala gezeigt wurde. Unter dem Dirigat von Zubin Mehta und in bester Besetzung wurde Strehlers klassische Inszenierung 2018 an der Scala wieder gezeigt, um eine neue Generation von Opernliebhabern zu begeistern.
  • Cover
    Vierter und letzter Teil der Eisler-Lieder-Reihe

    Lieder Vol.4

    19,95 € *
    Auf der vierten und letzten Folge der Auswahl von Eislers Liedern widmen sich Holger Falk und Steffen Schleiermacher den vornehmlich frühen Werken des Leipziger Komponisten und fördern eine ganz erstaunliche Entdeckung zu Tage: Der junge Hanns besaß als Autodidakt ein unglaubliches Gespür für die Singstimme, und auch im Klavierpart offenbart sich der ambitionierte Künstler: Er experimentiert mit freitonalen Kompositionen, dann wieder revueartige Stücke, mal wird es expressiv, mal lakonisch. Die Textauswahl ist breit angelegt: Noch steht nicht Brecht, sondern Gedichte von Eichendorff, Büchner und Morgenstern im Fokus, aber auch fernöstliche Lyrik in den Übertragungen von Bethge und Klabund. Sogar Zeitungsanzeigen hat Eisler vertont.
  • Cover
    "Drei Schwestern" als Oper von Peter Eötvös

    Tri sestry (Drei Schwestern)

    26,95 € *
    Der Ungar Peter Eötvös (*1944) ist einer der renommiertesten Komponisten und Dirigenten unserer Zeit. Das russischsprachige Libretto für seine Oper „Tri-Sestry“ (zu Deutsch: „Drei Schwestern“) wurde vom deutschen Librettisten und Übersetzer Claus H. H. Henneberg (1936–1998) und dem Komponisten selbst geschrieben. Die Oper basiert auf Tschechows gleichnamigem Drama von 1901, das die desillusionierte Ziellosigkeit der bürgerlichen Gesellschaft in der russischen Provinz beschreibt. Die Produktion wurde von Maestro Dennis Russell Davis und seinem Co-Dirigenten, dem Frankfurter Kapellmeister Nikolai Petersen geleitet. Die Oper Frankfurt folgte bei der Besetzung der Rollen der ursprünglichen Idee des Komponisten, für die Rollen der drei Schwestern drei Countertenore zu engagieren. Zu hören sind der Amerikaner Ray Chenez als Irina, der Kanadier David D.Q. Lee als Mascha und der Russe Dmitri Egorovas als Olga.
  • Cover
    ...mit Streichquartetten vom „dänischen Strauss“

    The String Quartets

    29,95 € *
    Spätestens seit sich die Wiener Philharmoniker sich 2018 den Sinfonien des Dänen Rued Langgaard annahmen, wurde wohl jedem klar, welch geniale Musik da bei unseren dänischen Nachbarn noch zu entdecken ist. Nachdem das dänische Nationallabel DACAPO 2009 bereits sämtliche Sinfonien des „dänischen Strauss“ Langgaard in einer großartigen Box vorgelegt hatte, werden die Fans des faszinierenden Langgaard-Klangs nun jubeln angesichts der ersten vollständigen Aufnahme seiner sämtlichen Streichquartette durch das Nightingale String Quartet.
  • Cover
    Faszinierende Transkriptionen

    Klavierkonzerte 3 & 4

    10,95 € *
    Vinzenz Lachner war eine wichtige Musikpersönlichkeit im Wien des 19. Jahrhunderts und übernahm später die Position des Kapellmeisters am Nationaltheater in Mannheim. Die hervorragende Pianistin Hanna Shybayeva hat nun zusammen mit dem exzellenten, vielfach preisgekrönten Utrecht String Quartet und dem herausragenden Kontrabassisten Luis Cabrera Vinzenz Lachners Arrangements von Beethovens Klavierkonzerten Nr. 3 & 4 eingespielt. Diese Aufnahme ist gedacht als erste Folge eines vollständigen Zyklus von Lachners Transkriptionen aller Beethoven-Konzerte. Nicht nur Lachners handwerklich perfekte Einrichtung dieser Konzerte, sondern auch die hervorragende Qualität der Interpretationen wird diesen Zyklus zu einer der spannendsten Überraschungen im anstehenden Beethoven-Jahr 2020 machen. Für Beethoven-Maniacs absolut unverzichtbar!

Aktuelle CDs & LPs

Aktuelle DVDs & Blu-rays

Klassik für Kinder

Weltmusik

Jazz & Alternative

Weihnachten

Ludwig van Beethoven

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel