DIE WELT DER KLASSISCHEN MUSIK - ÜBER 30.000 PRODUKTE DIREKT BESTELLBAR!
  • Cover
    Gabriel Schwabe und Roland Pöntinen

    Russian Ballads

    13,95 € *
    Das vorliegende Album stellt Werke russisch-sowjetischer Komponisten des 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt. In den Cellosonaten Sonaten von Dmitri Schostakowitsch und Sergei Prokofjew erkunden beide Komponisten das reiche und gefühlvolle Timbre des Instruments mit ausdrucksstarken Feinheiten und bittersüßen Emotionen, neben ihren typischen Anklängen an Witz und doppelbödiger Ironie. Vervollständigt wird das Album von der 2016 entstandenen Sonate für Cello und Klavier des Star-Pianisten Evgeny Kissin, die seit seiner Uraufführung auf dem Verbier Festival von weiteren Musikern aufgegriffen wurde. Gabriel Schwabe und Roland Pöntinen präsentieren die Weltersteinspielung dieses ‚modernen Klassikers in spe‘.
  • Cover
    Keith Warners Inszenierung kombiniert geschickt

    Händel, Georg Friedrich - Giulio Cesare in Egitto

    37,95 € *
    Georg Friedrich Händels „Giulio Cesare in Egitto“ kombiniert meisterhaft archetypische menschliche Affekte: Triumph mit Trauer, Verzweiflung mit Glück und Liebe mit tiefer Melancholie im Angesicht der Vergänglichkeit allen irdischen Lebens. Starregisseur Keith Warner gelang eine Inszenierung, die Stummfilm und Barockoper auf phantasievolle Weise miteinander verbindet. Die hervorragende Besetzung wird von zwei der weltweit führenden Countertenöre angeführt: Bejun Mehta und Christophe Dumaux. Louise Alder glänzt als verführerische Kleopatra. Ivor Bolton sorgt mit dem Concentus Musicus Wien für den passenden musikalischen Rahmen.
  • Cover
    Das fast vergessene Meisterwerk

    Die Reise um die Erde in 80 Tagen

    13,95 € *
    Im Jahr 1873 schrieb der gebürtige Dalmatiner Franz von Suppé die Bühnenmusik für das Schauspiel „Die Reise um die Erde in 80 Tagen“, das am 28. März 1875 im Carltheater in Wien aufgeführt wurde. Jules Vernes Romanvorlage „Le Tour du monde en quatre-vingts jours“ reflektiert den unbedingten Fortschrittsglauben der Zeit und Suppés Musik überträgt diesen Optimismus in eine kontrastreiche Klangsprache, die den Abenteuern des Phileas Fogg und seiner Reisegefährten bestens abbildet. Dario Salvi präsentiert das fast vergessene Meisterwerk in einer Weltersteinspielung der restaurierten Fassung.
  • Cover
    „Maria Stuart“ am Deutschen Theater Berlin

    Schiller, Friedrich von - Maria Stuart

    23,95 € *
    Die Geschichte ist hinlänglich bekannt: Die Königin von Schottland Maria Stuart flieht vor ihrem wütenden Volk, das ihr einen Auftragsmord an ihrem Gatten vorwirft. In England erhofft sie von ihrer Cousine, der protestantischen Königin Elisabeth Asyl und erhebt gleichzeitig Anspruch auf ihre Krone, als deren rechtmäßige Erbin sie sich sieht. Sie wird gefangen genommen und interniert, die Katastrophe nimmt ihren Lauf. Regisseurin Anne Lenk schuf eine zeitlose, strukturierte und modern visuelle Umsetzung des Schiller-Stoffes, in denen die exzellente Besetzung, allen voran Franziska Machens als Maria Stuart und Julia Windischbauer als Elisabeth brillieren.
  • Cover
    Weltersteinspielung auf DVD und Blu-ray

    Verdi, Giuseppe - Gustavo III

    28,95 € *
    Die Komposition von „Un ballo in maschera“ bereitete Giuseppe Verdi nicht wenig Probleme. Was als Oper mit dem Titel „Gustavo III.“ begann, unterlag der Zensur durch die neapolitanischen und päpstlichen Behörden, so dass das Libretto, der Handlungsort (eigentlich Schweden, später Boston) und der Titel geändert wurden. Das Thema ist jedoch nach wie vor der Mord an Riccardo (Gustavo) auf einem Maskenball, verpackt in eine musikalische Sprache, in der die Ernsthaftigkeit der italienischen Oper mit französischer Lebendigkeit vermischt wird. Roberto Abbado dirigiert das Orchester Filarmonica Arturo Toscanini, in den Hauptrollen glänzen Piero Pretti, Amelia Anna Pirozzi und Amartuvshin Enkhbat.
  • Cover
    Die älteste heute noch gespielte Oper

    L'Orfeo

    25,95 € *
    Monteverdis „L'Orfeo“ wurde 1607 im herzoglichen Palast zu Mantua uraufgeführt und ist die älteste heute noch gespielte Oper. Die Erzählung basiert auf der griechischen Legende von Orpheus. Dieser steigt, nur mit den Waffen der Musik und der Liebe ausgestattet, in den Hades hinab, um seine verlorene Braut Eurydike in die Welt der Lebenden zurückzuholen. Die dramatische Kraft der Oper wird in dieser gefeierten Opéra-Comique-Produktion unter der Leitung des Monteverdi-Experten und -Interpreten Jordi Savall zum Leben erweckt.
  • Cover
    Neue Interpretationen

    Bach to Folk

    16,95 € *
    Das britisch-norwegisch-schwedische Lodestar Trio präsentiert mit „Bach to Folk“ sein bemerkenswertes Debüt, das die herausragenden solistischen Qualitäten der Musiker unter Beweis stellt und neue Interpretationen von Barock-Klassikern und Volksliedern sowie Eigenkompositionen enthält. Gemeinsam erkunden die drei Musiker die geheimnisvollen Klänge typisch skandinavischer Volksmusik-Instrumente: Max Baille an der Violine, Olav Luksengard Mjelva an der norwegischen Hardangerfiedel und Erik Rydvall an der schwedischen Nyckelharpa bringen neue und alte Qualitäten ihrer Instrumente zum Vorschein und zollen gleichzeitig den Wurzeln einer hochgeschätzten Musikepoche Tribut.
  • Cover
    Tamara Stefanovich und Pierre-Laurent Aimard

    Visions

    16,95 € *
    Mit „Visions“ präsentieren Tamara Stefanovich und Pierre-Laurent Aimard ein Programm, das um Messiaens berauschende „Visions de l'amen“ für zwei Klaviere zentriert ist. Umrahmt wird das Herzstück des Albums von George Enescus „Carillon nocturne“, Oliver Knussens „Prayer Bell Sketch“ und „Clock IV“ aus Harrison Birtwistles „Harrison's Clocks“. Allen Werken gemeinsam ist die Faszination für den Klang von Glocken, und Stefanovich und Aimard laden den Zuhörer auf eine faszinierende akustische Reise ein.
  • Cover
    Ian Bostridge und Lars Vogt

    Schubert, Franz - Schubert: Schwanengesang

    16,95 € *
    Ian Bostridge vervollständigt die Trilogie mit Schubert-Liederzyklen mit einer Interpretation des „Schwanengesang“. Der Zyklus wurde erst nach Schuberts Tod zusammengestellt und veröffentlicht — die Stücke gehören buchstäblich zu seinen Schwanengesängen. Vom romantischen „Ständchen“ bis zum düsteren „Doppelgänger“ sind diese Lieder von einer tiefen Melancholie, Sehnsucht und Todesahnung durchdrungen. Man sollte schon über eine gewisse stimmliche Reife und Lebenserfahrung verfügen, um diesen Liedern angemessen zu begegnen, Voraussetzungen die Bostridge zweifelsohne mitbringt und die durch Vogts meisterhaftes Spiel am Klavier noch verstärkt werden.

In memoriam: Fritz Wunderlich

Aktuelle Neuheiten

Theater

Weltmusik

Klassik für Kinder

Jazz & Alternative

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel