Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
DIE WELT DER KLASSISCHEN MUSIK - ÜBER 30.000 PRODUKTE DIREKT BESTELLBAR!

Bestellen Sie jetzt, bei taggleichem* Warenversand und erhalten Sie als Dankeschön unser "Best of Komponisten Trivia Quiz" gratis dazu.

*Mo. - Fr., zu den regulären Geschäftszeiten
  • Cover
    Gabriel Schwabe spielt ungarische Meisterwerke

    Kodály und Ligeti

    10,95 € *
    Zoltán Kodálys Ruhm als einer der wichtigsten ungarischen Komponisten des 20. Jahrhunderts fußt vor allem auf seiner Kammermusik, etwa den beiden Streichquartetten, der Cellosonate und den beiden Meisterwerke, die auf dieser Aufnahme zu hören sind: Das Duo für Violine und Violoncello op. 7 verbindet klassische Form mit volkstümlichem Einfluss, während die Sonate für Violoncello solo op. 8, mit ihren erweiterten Harmonien und Klangfarben eines der größten Werke für Violoncello solo seit den Cellosuiten von Bach ist. György Ligeti setzte mit seiner Sonate für Violoncello solo diese ungarische Linie fort. Es ist ein kurzes, aber zentrales Werk in seiner kompositorischen Entwicklung.
    Auf dem vorliegenden Album ist der Weltklasse-Cellist Gabriel Schwabe erstmalig mit seiner Ehefrau, der Violinistin Hellen Weiß, zu hören. Das Album lebt auch von der Intimität und der Vertrautheit des Musikerpaares.
  • Cover
    "Don Quichotte" aus Bregenz

    Eine echte Entdeckung!

    28,95 € *
    Dieser „Don Quichotte", ein „aus der Zeit gefallener Sehnsuchtsort“ (Wiener Zeitung) ist eine Entdeckung wert: Die „frappierende Neudeutung“ von Jules Massenets Opernrarität bei den Bregenzer Festspielen 2019 erhielt einhelligen „Jubel für Regisseurin Mariame Clément, ihre Ausstatterin Julia Hansen und das gesamte Bühnenteam“ (nmz Online).
    Aber nicht nur die Inszenierung weiß zu überzeugen: Auch musikalisch ist die Oper eine echte Entdeckung, nicht zuletzt ob der herausragenden Gesangsriege: Der „warme, fließende Bassbariton“ (Salzburger Nachrichten) von Gábor Bretz als Don Quichotte, David Stout als Sancho Panza, der „mit seinem Bariton die Buffopartie mit großem Spielwitz meistert“ (Salzburger Nachrichten) und Anna Goryachova, die als Dulcinée „mit vokaler Klarheit und szenischer Präsenz“ (Wiener Zeitung) überzeugt, erweisen sich als passgenaue Besetzung. Last but not least konnten „die Wiener Symphoniker unter Daniel Cohen (…) in der guten Akustik des Festspielhauses ihre Qualitäten unter Beweis stellen.“
  • Cover
    Messiaens „Turangalîla-Sinfonie“

    Spannende Neuaufnahme aus Mannheim

    13,95 € *
    Das Sanskritwort „Turangalîla“ bedeutet in etwa „Dynamik“ und „Lebenskraft“ – Olivier Messiaen, Experte für indische Rhythmen, gab seinem gigantischen Opus diesen Titel und taufte es „Hymne an die Freude“. Diesem Freudentaumel widmet sich das Nationaltheater-Orchester Mannheim mit Generalmusikdirektor Alexander Soddy, der über hundert Musikerinnen auf die Bühne holt: darunter die Turangalîla-Interpreten Tamara Stefanovich am Klavier und Thomas Bloch an den Ondes Martenot. Aberwitzige Tempi, Rhythmen, Tonarten: Messiaens „Liebesgesang“ ist ein dionysischer Klangrausch, der seinesgleichen sucht.
  • Cover
    Puccinis "Suor Angelica"

    Abschluss des "Trittico" aus Florenz!

    21,95 € *
    „Suor Angelica“ ist einer der drei Einakter, die Puccinis in „Il Trittico“ zusammenfasste. Es ist die lyrischste und tragischste der drei Opern und – unüblich für ein Bühnenwerk jener Zeit: Sie hat eine rein weibliche Besetzung. Aus Florenz erscheint nun die seltene Einzelausgabe mit Maria José Siri in der Titelrolle und Anna Maria Chiuri als Tante.
  • Cover
    Sunwook Kim

    Koreanische Exzellenz mit Brahms

    17,95 € *
    Der koreanische Stardirigent Myung-Whun Chung ist Kulturbotschafter seines Heimatlands Südkorea und widmet sich seit vielen Jahren der Förderung junger koreanischer Künstler. Seit der Pianist Sunwook Kim im Jahr 2006 mit nur 18 Jahren den prestigeträchtigen internationalen Klavierwettbewerb in Leeds gewann, pflegen er und Chung eine enge musikalische Partnerschaft. Sunwook Kim erhielt für seine bisherigen Solo-Einspielungen mit Klavierwerken von Beethoven, Brahms und Franck international hervorragende Kritiken. Der Komponist Johannes Brahms liegt dem Pianisten sehr am Herzen und so ist es kein Zufall, dass dessen Klavierkonzert Nr. 1 im Herbst 2019 Mittelpunkt von Kims Asientournee mit der Staatskapelle Dresden unter Chungs Leitung stand. Komplettiert wird die Veröffentlichung mit den „Sechs Klavierstücken“ op. 115.
  • Cover
    Hiroko Ishimoto

    Herausragende Klavierwerke von Komponistinnen

    15,95 € *
    Diese faszinierende Sammlung rarer und herausragender Klavierwerke von Komponistinnen des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, ist inspiriert von den Geschichten darüber, wie die Musikerinnen exzellente Musik schufen und gleichzeitig die an sie gestellten Erwartungen erfüllten. Hiroko Ishimoto hat für dieses Album ein bemerkenswert vielfältiges Programm zusammengestellt, darunter Werke von Ana Bon, die am preußischen Hof König Friedrichs des Großen „Kammermusikvirtuosin“ war, die kühnen Harmonien von Vítezslava Kaprálová (eine Schülerin Martinus), sowie Stücke von Amy Beach, die auf den Rufen der Einsiedlerdrossel basieren, und vieles mehr.
  • Cover
    Sonderangebot, nur solange der Vorrat reicht!

    GROSSE OPER FÜR KLEINE HÖRER

    52,95 € (99,95 €) *
    Zwölf bekannte Opernstoffe werden erstmals für kleine Kinder ab vier Jahre als Hörspiele erzählt. Die Opernstoffe sind kindgerecht aufbereitet und getextet, die Musik ist behutsam ausgewählt. Die Kinder begegnen den wichtigsten Figuren der Opern und erleben alle musikalischen Höhepunkte. Die Hörspiele haben entsprechend dem jungen Alter der kleinen Hörer Lauflängen von ca. 40 Minuten. Die Edition präsentiert Opern-Klassiker wie „Die Zauberflöte“, „Der Freischütz“ oder „Hänsel und Gretel“ ebenso wie „Carmen“, „La Traviata“ oder „Madame Butterfly“. Teilweise wurden die Hörspielrollen von Kinderschauspielern gesprochen, sodass junge Hörer ab 4 Jahren sich besonders leicht und zwanglos in die Geschichten einhören können.
    Ausschließlich mit der Editions-Box ist zudem das Bonus-Hörspiel „Liesel und Franz“ enthalten: Liesel und Franz erkunden gemeinsam und unterhaltsam die verschiedenen Stimmlagen der Gesangsstimmen.
  • Cover
    Ein Hochgenuss: Baiba Skride spielt Mozart

    Violinkonzerte,Nr.1-5

    17,95 € *
    Mozart komponierte seine Violinkonzerte in den Jahren 1773 (KV 207) und 1775 (KV 211, 216, 218 und 219). Lediglich diese fünf Werke, sowie die hier ebenfalls eingespielten drei Einzelsätze, sind vollständig überliefert und gesichert authentisch. Die Entstehung der Werke ist eng mit Mozarts Dienst als Kapellmeister am Salzburger Hof verknüpft, an dessen Ende der wohl berühmteste Fußtritt der Musikgeschichte stand.
    Mozart schrieb für seine Violinkonzerte keine Solkadenzen nieder: Nach damals gängigen Praxis wurden sie improvisiert. Die lettische Violinistin (mit langjährigem Wohnsitz in Hamburg) Baiba Skride greift diese Tradition auf und hat sämtliche Kadenzen dieser Einspielung selbst verfasst. Eivind Aadland und das Swedish Chamber Orchestra sorgen für eine lebhafte Begleitung der Solistin

In memoriam: Fritz Wunderlich

Klassik für Kinder

Ludwig van Beethoven

Aktuelle Klassik DVDs & Blu-rays

Aktuelle Klassik CDs & LPs

Jazz & Alternative

Weltmusik

Theater

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel