DIE WELT DER KLASSISCHEN MUSIK - ÜBER 30.000 PRODUKTE DIREKT BESTELLBAR!
  • Cover
    Populäres Oratorium zu neuem Leben erweckt

    Haydn, Joseph+Michael - Die Schöpfung,Hob.XXI:2

    31,95 € *
    „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn ist, neben Händels Messias, eines der wenigen Werke der Gattung, denen von Anfang an eine ungebrochene Popularität bei Publikum und Chören beschieden war. In diesem zeitlosen Klassiker aus dem Jahr 1798 erschuf Haydn eine musikalische Welt mit einer derartigen Vielfalt klanglicher Ausdrucksmittel, dass man sich ihrer Strahlkraft nicht entziehen kann, schon gar nicht, wenn Klangmagier wie Hans-Christoph Rademann und die Gaechinger Cantorey am Werk sind.
  • Cover
    Selten gehörte Lieder von Hans Rott

    Nicht Wiedersehen!

    17,95 € *
    Der österreichische Bass Günther Groissböck begeistert weltweit mit unverwechselbar edlem Stimmklang und geradezu atemberaubender Ausdruckskraft. Gemeinsam mit einem der derzeit bedeutendsten Klavierbegleiter, Malcolm Martineau, präsentiert Groissböck auf dem Album „Nicht Wiedersehen!“ Interpretationen spätromantischer Lieder und Balladen. Zu hören sind unter anderem die Richard-Strauss-Lieder „Zueignung“, „Allerseelen“ oder „Breit’ über mein Haupt“, drei Lieder des tragisch jung verstorbenen Hans Rott, „Wandrers Nachtlied“, „Geistesgruß“ und „Der Sänger“, sowie Lieder von Gustav Mahler „Zu Straßburg auf der Schanz’“ und das titelgebende „Nicht wiedersehen!“, bevor das Album mit „Urlicht“ ein geradezu transzendentes Ende erreicht.
  • Cover
    Instrumentales Weihnachtsalbum

    La Notte

    19,95 € *
    Das neue Album des kroatischen Violinisten Bojan Cicic und seinem Illyria Consort zeigt die große Vielfalt an musikalischen Stilen und Traditionen, die rund um die Weihnachtszeit im katholischen Europa des 17. Jahrhunderts entstand. Es war eine Zeit, in der die Einführung von ländlichen, pastoralen Klängen und Rhythmen in der Instrumentalmusik den Klang von Weihnachten für immer veränderte. Die lebendige Theatralik der barocken Beschwörungen der Hirten und ihres Umfelds erzählen die Weihnachtsgeschichte plastisch und leicht verständlich nach, auch ohne Text.
  • Cover
    Premiere dieser Fassung von Mahlers 10. Sinfonie

    Sinfonie 10

    13,95 € *
    Diese beiden zehnten Sinfonien stammen von Komponisten, die großen Krisen ihrer ereignisreichen Leben durchschritten. Mahlers letzte und unvollständige Sinfonie wurde von seiner Witwe Alma mehrere Jahre nach seinem Tode geheim gehalten, stellte doch der verzweifelte Schriftzug „Almschi“ auf der letzten Seite seine Reaktion auf ihren Verrat an ihrer Ehe dar. Schostakowitschs intensive und sehr symbolträchtige Sinfonie Nr. 10 wird oft als seine beste angesehen und wurde vom Komponisten selbst versteckt, da er sich vor der Reaktion der sowjetischen Regierung fürchtete und so wurde das Werk erst nach Stalins Tod im Jahre 1953 aufgeführt.
  • Cover
    Reise durch die Musikwelt der Florence Price

    Songs of the Oak

    13,95 € *
    Die Wiederentdeckung der Musik von Florence Price hat ein äußerst wichtiges Werk der afro-amerikanischen Komponistin des 20. Jahrhunderts zu Tage gefördert. Die beiden Konzertouvertüren beschäftigen sich mit ihrer Faszination für Spirituals, während „Songs of the Oak“ eine Tour de Force in der Art des Hollywood’schen Erzählstils ist. „The Oak“ zeigt ihre angespannte Seite und endet tragisch. Prices bekannteste Arbeit ist die „Suite of Dances“, die erst als Klavierstück entstand, hier aber in der volltönenden opulenten Orchestrierung der Komponistin vorliegt. Dirigent John Jeter hat sich schon lange den afro-amerikanischen Komponisten verschrieben.
  • Cover
    Einer der wichtigsten schwedischen Komponisten

    Sämtliche Sinfonien-Suiten-Rhapsodien

    39,95 € *
    Hugo Alfvéns Musik war den Schweden schon immer sehr wichtig und sagt viel über Geist und Seele des Landes aus. Alfvén ist manchmal fröhlicher Unterhalter in Kompositionen wie „Den förlorade sonen“ (‚Der verlorene Sohn‘), aber seine Sinfonien zeigen eine andere Seite, schwermütiger und oft dramatischer. Der Erfolg dieser Sinfonien hat Schwedens musikalisches Klima dauerhaft verändert. Zudem beinhaltet diese Zusammenstellung weitere Orchesterstücke, die Alfvéns wunderbar reichen und abwechslungsreichen Stil wiedergeben und den Hörer in die einzigartige Welt der skandinavischen Landschaft und Kultur entführen.
  • Cover
    Vervollständigung der „großen“ Messe in c-Moll

    Sämtliche Messen,Vol.2

    13,95 € *
    Auf dem zweiten Album der Gesamtaufnahme der Messen Mozarts sind zwei Werke vertreten – seine berühmte „Große“ Messe in c-Moll sowie die nur ca. 20 Minuten dauernde Missa brevis mit dem Beinamen „Spaur“. Die c-Moll Messe ist nur als Torso überliefert und wurde hier in einer Version eingespielt, die der deutsche Musikwissenschaftler und Mozart-Spezialist Franz Beyer für eine Aufführung geschaffen hat. Die sehr festlich klingende „Missa brevis in C-Dur“ ist in ihrer Kürze dagegen ausgesprochen präzise.
  • Cover
    Faszinierendes Spätwerk von Sibelius

    The Tempest

    13,95 € *
    Die sinfonische Bühnenmusik zu Shakespeares „Der Sturm“ war eines der letzten Orchesterwerke, die Jean Sibelius komponierte, bevor er in das rätselhafte „Schweigen von Järvenpää“ verfiel, das bis zu seinem Tod andauerte. Im Jahr 1925 vom führenden dänischen Theaterproduzenten Johannes Poulsen in Auftrag gegeben, verwendete Sibelius aufgrund der hohen Ausdrucksanforderungen des Stücks einen großen musikalischen Apparat. Vom schaurigen Tongemälde des eröffnenden Schiffbruchs über schwebende Lieder, ungestüme Charakterisierungen und eindringliche Naturschilderungen nutzte Sibelius hier alle Freiheiten, die Themen von Shakespeares magischer Welt in seinen eigenen, einzigartigen Klang umzusetzen.

Aktuelle Neuheiten

Theater

Weltmusik

Klassik für Kinder

Jazz & Alternative

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel