Image
Belvedere

Klassik mit Weltstars zu einmaligen Preisen

Nikolaus Harnoncourt, Peter Schreier, Clara Haskil, Wilhelm Backhaus, Barbara Bonney, Ragna Schirmer - das sind nur einige der renommierten Klassikkünstler, die auf Alben unseres Vertriebslabels Belvedere zu hören sind. Bis einschließlich zum 30. Juni 2021 erhalten Sie ausgewählte Produkte mit bis zu 55% Rabatt - greifen Sie zu!
Details 12 artikel
Image Sinfonie 39 KV 543/...
9,95 € (16,95 €) *
Image Prima la Musica/Der Schauspieldirektor
Kaiser Joseph II. hatte eine Vorliebe für musikalische Wettbewerbe. Der heute berühmteste unter ihnen war der Wettstreit zwischen Wolfgang Amadeus Mozart und Antonio Salieri. Mozart schickte mit Der Schauspieldirektor eine Art Mini-Singspiel ins Rennen, in dem kaum gesungen aber viel herumgealbert wurde. Die Musik ist trotzdem zeitlos genial, und zumindest die Ouvertüre aus dem Werk wurde weltberühmt. Salieri hatte sich mit Prima la musica e poi le parole die Gattung des "theatralischen Divertimentos" in der Art der italienischen Oper ausgedacht und hatte letzten Endes die Nase vorn: Mit seinem Stück hatte er das richtige Gespür für Stoff und Vertonung bewiesen und gewann den Wettstreit. Nikolaus Harnoncourt hat mit seinem Concentus Musicus Wien im Jahr 2002 für die Salzburger Mozartwochen das Programm nachvollzogen und beide Stücke nacheinander zur Aufführung gebracht. Legendär wurde seine launige Einführung in das Programm des Abends, die auf vorliegendem Live-Mitschnitt ebenfalls enthalten ist.


9,95 € (21,95 €) *
Image Die Schöne Magelone
9,95 € (21,95 €) *
Image Sinfonie KV 543
9,95 € (13,95 €) *
Image Sinfonien KV 550/543
9,95 € (13,95 €) *
Image Werke Für Klavier Solo
9,95 € (13,95 €) *
Image Mozart-Lieder
9,95 € (13,95 €) *
Image Lieder Von Mozart,Previn & Strauss
9,95 € (16,95 €) *
Image Traumgekrönt
9,95 € (18,95 €) *
Image Mozarts Costa-Violine
9,95 € (18,95 €) *
Image Miroirs/Gaspard De La Nuit
9,95 € (18,95 €) *
Image Mozart: Requiem/Haas: Sieben Klangräume
Mozarts Requiem, von allen Süßmayer’schen oder zeitgenössischen Ergänzungen befreit, steht im Zentrum von Haas’ „Sieben Klangräumen“. Das Requiem einmal so „pur“, reduziert bis auf das Grundgerüst und doch in seinem ganzen harmonischen Reichtum zu erleben, ist ein befreiendes Ereignis! Das Mozarteumorchester und der Salzburger Bachchor unter Ivor Bolton bieten auf dieser Aufnahme eine in Klang und Artikulation differenzierte und durchdachte Wiedergabe. Zusammen mit den Fragmenten des Requiems entfalten die „Klangräume“ eine enorme Sogwirkung. Textgrundlage der Klangräume sind Bruchstücke aus dem Antwortbrief des Wiener Magistrats, auf die Bewerbung Mozarts um die stellvertretende Kapellmeisterstelle am Stephansdom zu Wien einige Wochen vor seinem Tod. Der Chor greift Passagen dieses Schreibens in den „Klangräumen“ I bis IV immer wieder als Bruchstücke eines absurden Dokuments der Verwaltung jener Stadt auf, die zwei Jahrhunderte später Millionen von Euro zur Verfügung stellt, um denselben Komponisten, den sie einst zum „unentgeltlichen Dienst“ beorderte, zu würdigen. Zwischen den Klangfragmenten Mozarts steht eine andere Klangwelt, eine im Sinne des frühen 21. Jahrhunderts. Mit den Orchesterinstrumenten horcht Haas den Stimmungen der Mozart-Fragmente nach und voraus und setzt fein ziselierte klangliche Kontrapunkte gegen den polyphonen Reichtum der Mozart-Musik.


9,95 € (18,95 €) *
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel