Image
Grand Piano

Bester Klaviergenuss zu einmaligen Preisen

Unser Vertriebslabel Grand Piano ist für seine hochwertigen Aufnahmen von Klavierraritäten bekannt. Unter anderem die Klavierwerke von Leopold Koželuch, Alexander Tcherepnin und Mieczyslaw Weinberg, Valentyn Silvestrov, Martial Solal und Philip Hammond wurden von Grand Piano veröffentlicht, darunter auch zahlreiche Weltersteinspielungen! Bis einschließlich zum 31. März haben wir für Sie nun ausgewählte Produkte des Labels um bis zu 43% reduziert. Greifen Sie zu!
Details 162 artikel
Image Sämtliche Klavierwerke Vol.1
Nach Abschluss seines Zyklus von sämtlichen Klavierwerken des Minimalisten Philip Glass kehrt der monegassische Pianist Nicolas Horvath quasi an den Ursprung von jeglichem Minimalismus zurück: Zum Klavierwerk des Exzentrikers und Avantgardisten Erik Satie, der Ende des 19. Jahrhunderts die Vorstellung von Musik grundlegend revolutionierte und der folgenden Musikmoderne den Weg bereitete.
Aber dieses Album enthält so viel, auch "zwischen den Zeilen"! Denn es ist dies nicht nur die Weltersteinspielung von Saties prominenten Kompositionen in der neuen Urtext-Edition, die 2016 beim Verlag Salabert erschien und großes Aufsehen in musikwissenschaftlichen Kreisen erregte. Es liegt hier auch die Weltersteinspielung von manchem Klavierstück Saties vor, das erst bei den Arbeiten zur neuen Salabert-Gesamtausgabe entdeckt wurde!
Zu allem Überfluss ist hier ein Klavier aus der Zeit der Kompositionen zu hören und sorgt für höchste klangliche Authentizität. Und zwar nicht irgendein Klavier, sondern ausgerechnet der Érard-Flügel, der einst Richard Wagners Ehefrau Cosima gehörte. Wenn das nicht pikant ist!
Wer also glaubte, das Klavier-Gesamtwerk von Erik Satie bereits komplett zu kennen, der sieht sich hier mit mancher Repertoire-Überraschung konfrontiert. Auf diesem mit 73 min. randvollen ersten Teil der Edition befinden sich zudem die populären Gymnopédies, die Ogives und auch die Gnossiennes, die zusammen zu den wohl bekanntesten Klaviermusikzyklen Saties gehören. Fazit: Einzigartig, überraschend, kurios und wichtig!

8,95 € (15,95 €) *
Image Klavierwerke Vol.3
Camille Saint-Saëns war eine wegweisende Persönlichkeit in der Geschichte der französischen romantischen Musik. Zudem war er eines der erstaunlichsten Wunderkinder im Bereich Tasteninstrumente in den letzten 200 Jahren. Liszt hielt ihn für den bedeutendsten Organisten der Welt. Für den Pianisten Geoffrey Burleson ist Saint-Saëns auch ein bahnbrechender Erneuerer im Bereich der pianistischen Spieltechnik: „Er (Saint-Saëns) stellt seine Interpreten vor enorme, aber unschätzbar wertvolle Herausforderungen. Es war überaus lohnenswert, mich für dieses Projekt in allen Belangen auf die Werke von Saint- Saëns, einem der größten Klavierkomponisten, einzulassen.“ Geoffrey Burleson

8,95 € (15,95 €) *
Image Sämtliche Klavierwerke Vol.4
Dieses Album ist bereits die vierte Folge in der aufsehenerregenden Reihe mit der ersten Gesamteinspielung aller Klavierwerke Erik Saties. Der monegassische Pianist Nicholas Horvath spielt auf einem Erard-Flügel aus dem Jahr 1905 - ein Instrument, wie es auch der Komponist nutzte. Authentischer hat man Saties Klaviermusik noch nie gehört! Hinzu kommt, dass Horvath der erste Pianist ist, der sich bei seiner Einspielung an der neuen Salabert-Urtext-Edition orientiert. Diese Edition enthält viele Korrekturen in altbekannten Satie-Favoriten, während zusätzlich neue Kompositionen in die Gesamtausgabe Eingang gefunden haben, die im Rahmen dieser Albumreihe erstmals eingespielt werden. Auch das neue Album aus der erfolgreichen Reihe enthält wieder einige Weltersteinspielungen neben albekannten Satie-Hits wie z.B. Je te veux, das zu den bekanntesten Satie-Stücken überhaupt zählt. Im Booklet finden sich zudem noch nie gezeigte historische Fotos: Das volle Paket für den echten Satie-Fan!

8,95 € (15,95 €) *
Image Klavierbearbeitungen v.Cortot
Der herausragende Ruf des legendären Pianisten Alfred Cortot als Pädagoge spiegelt sich in den meisterhaften Kammermusik-Arrangements für Soloklavier wider. Alle Aspekte der Technik und des Ausdrucks sind in diesen Transkriptionen enthalten, von Bachs höchst anspruchsvoller „Toccata und Fuge in d-Moll“ bis zu Faurés reizenden „Dolly Suite“ und der umfangreichen Violinsonate von César Franck. Der preisgekrönte Pianist He Yue ist ein junger Künstler, dessen Stern gerade am musikalischen Firmament Chinas aufgeht.

8,95 € (15,95 €) *
Image Klavierwerke Vol.1
Das Ansehen von Joachim Raff war einmal so hoch, dass er in den 1860er und 1870er Jahren von vielen als der führende Sinfoniker seiner Zeit angesehen wurde. Ein frühes und nachhaltiges Vorbild war Franz Liszt, der wiederum von dem jungen Mann so beeindruckt war, dass er ihn 1849 nach Weimar einlud, wo Raff bis 1856 als dessen Sekretär arbeitete. Obwohl Raff in erster Linie als Sinfoniker bekannt war, schrieb er zahlreiche Werke in verschiedenen Gattungen, am meisten allerdings komponierte er für das Klavier: Über 130 Werke entstanden für dieses Instrument, von denen viele diverse Sätze haben oder gar aus mehreren Stücken bestehen.
Die drei hier präsentierten Werke stammen aus den ersten Weimarer Jahren Raffs, einer Zeit, in der er in der berauschenden musikalischen Atmosphäre von Liszts Freundeskreis schwelgte. Diese Stücke zeigen, wie schnell Raff von einer Schreibweise im Gefolge Chopins und Liszts – deutlich in der „Fantasie“ – zu der reifen Sprache der „Drei Klaviersoli“ gelangte, in denen diese Einflüsse anverwandelt und mit denen von Mendelssohn und Schumann verschmolzen zu einem nur Raff eigenen, eklektischen, aber sehr individuellen Stil führten.

8,95 € (15,95 €) *
Image Glassworlds: Klavierwerke Vol.1

Nicolas Horvath ist unter anderem bekannt von seinen viel gelobten Liszt-Einspielungen auf dem Label Editions Hortus. Aber immer wieder realisiert der Monegasse auch Projekte abseits eingetretener Klassikpfade, so etwa ein Album mit einem Soundtrack zu H.P. Lovecraft's Fantasy-Geschichte "Dreams in the Witch House" in Kollaboration mit einer Dark Ambient-Rockband. Philip Glass' Klavierwerke sind bei Horvath also in den besten Händen, denn in seiner Persönlichkeit vereinen sich spieltechnische Könnerschaft und das gewisse Quäntchen Pop-Feeling, das man für Glass' minimalistische Klanglandschaften eben auch benötigt.

8,95 € (15,95 €) *
Image Sämtliche Klavierwerke Vol.3
8,95 € (15,95 €) *
Image Cartas Celestes Vol.3
8,95 € (15,95 €) *
Image Twelve Piano Prisms
8,95 € (15,95 €) *
Image Cartas Celestes Vol.4
8,95 € (15,95 €) *
Image Klaviermusik Vol.6
8,95 € (15,95 €) *
Image Klavierwerke Vol.2
• Die zweite von insgesamt acht CDs des Ponce-Klavierzyklus
• Manuel M. Ponce ist einer der bedeutendsten mexikanischen Komponisten und war Begründer eines musikalischen mexikanischen Nationalstils
• Der Baske Álvaro Cendoya gilt als Fachmann im Bereich der spanischen und lateinamerikanischen Musik

8,95 € (15,95 €) *
Image Klavierwerke Vol.2
"Die Bezeichnungen "Foxtrott", "Tango", "Shimmy" oder "Rag", die Schulhoffs Musik anhaften, sind als Hinweis auf Unterhaltungsmusik irreführend, handelt es sich doch um raffiniert und kunstvoll gestaltete musikalische Skulpturen. Schulhoff hatte das seltene Talent, den Geist der 1920er einzufangen und es in etwas zu verwandeln das einerseits neu war und gerade durch seine Simplizität überzeugt, andererseits durch die geniale Kompositionsarbeit auch den Intellekt befriedigte. Diese Kombination befeuert meine Liebe zu Schulhoffs Musik. Der Beginn eines neuen Jahrhunderts scheint mir genau der richtige Augenblick, die Musik eines der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts zu dokumentieren." (Caroline Weichert)

8,95 € (15,95 €) *
Image Tansman: Piano Music
8,95 € (15,95 €) *
Image Széchényi
8,95 € (15,95 €) *
Image Cartas Celestes Vol.2
8,95 € (15,95 €) *
Image Transkriptionen für Klavier solo von Paul Klengel
Auch Julius Klengels Bruder Paul Klengel bewunderte den Komponisten Brahms. Als Vizekapellmeister der Hofkapelle Stuttgart kam Paul Klengel immer wieder mit der Brahms' Musik in Kontakt und transkribierte einige von dessen wichtigsten Kammermusikwerken. Erstaunlicherweise spielte das "Hausinstrument" der Klengels, das Cello, hierbei aber kaum eine Rolle. Vielmehr erhielten wir eine Bereicherung des Klaviermusikrepertoires. Wie also Brahms' berühmtes Klarinettenquintett Op. 115 oder das weniger bekannte Trio für Violine, Horn und Klavier Op. 40 auf eine einzelne Tastatur "passen", das ist auf diesem Album zu bewundern, und es erstaunt!

8,95 € (15,95 €) *
Image Sämtliche Klavierwerke Vol.2
Der monegassische Pianist Nicolas Horvath setzt mit dieser zweiten Folge seines Satie-Zyklus für Grand Piano die aufsehenerregende Weltersteinspielung der neuen Salabert-Urtext-Edition von Saties Klavier-Œuvre fort. Die neue Edition weist zahlreiche Korrekturen zu früheren Notenausgaben auf, und so ist diese neue Gesamtaufnahme allein schon deswegen von Bedeutung. Es kommt hinzu, dass Horvath die Musik auf einem historischen Flügel aus der Zeit Saties interpretiert, sozusagen im "Originalklang". Dass dieses Klavier einstmals Cosima Wagner gehörte, der Ehefrau des von Satie zutiefst verabscheuten Komponisten Richard Wagner, darf als ein originelles Kuriosum der Einspielung verbucht werden.

8,95 € (15,95 €) *
Image Klaviermusik Vol.5
8,95 € (15,95 €) *
Image Sämtliche Klaviersonaten
8,95 € (15,95 €) *
Image Klaviersonaten 1-3
Gerhard Frommel, der bereits vor dem Zweiten Weltkrieg den Nationalismus ablehnte und sich nicht mit der Dodekaphonie Schönbergs identifizieren konnte, fand seinen Ausdruck in der Individualität und Tradition. Geboren in der Umbruchphase zwischen Spätromantik und Modernismus wurde seine Musik in den 1950er Jahren als unzeitgemäß betrachtet und fand bis heute kaum mehr Beachtung.
Diese tief in der Romantik verwurzelten Sonaten auf der vorliegenden CD sind verwandt mit der expressiven Verarbeitungstechnik Strawinskys und Hindemiths. Wie in allen seinen Klaviersonaten ist sind auch die ersten drei Sonaten „stilistisch und technisch einzigartig“ und stecken voller Überraschungen sowie Kontraste. Sowohl Vitalität als auch Zärtlichkeit stellt Frommel in der Ersten Sonate; ein groteskes Bild wird in der Zweiten Sonate erzeugt die und gefühlvoller Impressionismus erfüllt die Dritte Sonate.

8,95 € (15,95 €) *
Image A hundred years of BritishPiano Miniatures
8,95 € (15,95 €) *
Image Sämtliche Klavierwerke
8,95 € (15,95 €) *
Image Klaviersonaten 1-3/Balladen 1-3
"Overtone" ist die neue Reihe des auf Klaviermusik spezialisierten Labels Grand Piano. Sie stellt Musik von Komponisten unserer Zeit vor, die aus Ländern stammen, die der Mitteleuropäer, der sich traditionell scheut über seinen musikalischen Tellerrand zu blicken, kaum auf der musikalischen Landkarte hat. Die erste Veröffentlichung der Reihe widmet sich der neotonalen Klaviermusik Afshin Jaberis, einem Komponisten aus dem Iran. Seine Tonsprache erinnert ebenso an Chopin wie an Chatchaturjan.

8,95 € (15,95 €) *
1234567
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel