Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
Image
Gustavo Gimeno

Meisterhafte Orchesterwerke bei Pentatone

Seit 2015 ist Gustavo Gimeno Musikdirektor des Orchestre Philharmonique de Luxembourg und leitet den Klangkörper in vielfältigen Konzerten in ganz Europa. Bei unserem Vertriebslabel PENTATONE hat Gimeno mit seinem Orchester bereits mehrere Alben veröffentlicht, die wir bis einschließlich zum 15. Juli 2020 für Sie um bis zu 40% reduziert haben: Mit Bruckners Symphonie Nr. 1 begann 2017 die Zusammenarbeit von Gustavo Gimeno mit PENTATONE, und inzwischen sind hoch gelobte Einspielungen u.a. von Schostakowitschs Erster, Mahlers Vierter, Strawinskys "Le Sacre du Printemps" und Rossinis "Petit Messe Solenelle" hinzugekommen - natürlich in erstklassiger Super Audio CD-Qualität!*

* Nur solange der Vorrat reicht!
Details 7 artikel
Image Sinfonie 1/4 Orchestral Pieces/+
Dieses Album bildet den Auftakt zu einer langfristig angelegten Zusammenarbeit zwischen den niederländischen Hifi-Spezialisten von PENTATONE und dem aufstrebenden Dirigenten Gustavo Gimeno. Gimeno hatte (wie Simon Rattle) seine Karriere als Schlagzeuger begonnen und war in dieser Funktion bis 2012 beim weltberühmten Concertgebouw Orchestra tätig. Er sammelte u.a. als Assistent Mariss Jansons, Claudio Abbados und Bernard Haitinks Erfahrungen und leitete 2015 das Concertgebouw Orchestra auf einer umjubelten Asien-Tournee. Als Chefdirigent des hervorragenden Orchestre Philharmonique de Luxembourg ist Gimeno einer der heute am meisten gefragten Dirigenten und gilt als vielversprechender Anwärter auf weitere ranghohe Posten.

14,95 € (20,95 €) *
Image Sinfonie 1/Scherzi/Thema und Variationen/+
Als Rhythmiker par excellence ist Gustavo Gimeno der perfekte Dirigent für Schostakowitschs immer wieder begeisternde und mitreißende erste Sinfonie. Diese Aufnahme im legendären PENTATONE-Sound zeigt auch, auf welch hohes Niveau Gimeno sein Luxemburger Orchester gehievt hat, das heute zu den interessantesten Orchestern in Europa zählt. Eine Top-Einspielung, die viele überraschen wird!

14,95 € (20,95 €) *
Image Daphnis et Chloe/Une barque sur L'ocean/+
"Das Orchester zählt heute zu den Spitzenensembles der Szene … Nur die besten der besten werden in dem großen Konzertorchester aufgenommen", kommentierte der Deutschlandfunk angesichts der ersten Veröffentlichungen in Pentatones neuer Reihe mit dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg unter seinem Chefdirigenten Gustavo Gimeno. Nun hat dieses fantastische Ensemble eines der wichtigsten Werke Maurice Ravels eingespielt, das groß angelegte Ballett Daphnis et Chloé, dessen Partitur eine der größten Sinfonieorchesterbesetzungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts verlangt. Ein Klangrausch, besonders im einzigartigen Pentatone-Mehrkanalklang.

14,95 € (20,95 €) *
Image Sinfonie 4/Klavierquartett
Dieses Album bildet die Fortsetzung der langfristig angelegten Zusammenarbeit zwischen den niederländischen Hifi-Spezialisten von PENTATONE und dem aufstrebenden Dirigenten Gustavo Gimeno. Gimeno hatte (wie Simon Rattle) seine Karriere als Schlagzeuger begonnen und war in dieser Funktion bis 2012 beim weltberühmten Concertgebouw Orchestra tätig. Er sammelte u.a. als Assistent Mariss Jansons, Claudio Abbados und Bernard Haitinks Erfahrungen und leitete 2015 das Concertgebouw Orchestra auf einer umjubelten Asien-Tournee. Als Chefdirigent des hervorragenden Orchestre Philharmonique de Luxembourg ist Gimeno einer der heute am meisten gefragten Dirigenten und gilt als vielversprechender Anwärter auf weitere ranghohe Posten.

14,95 € (20,95 €) *
Image Rossini: Petite Messe solennelle
Die Petite messe solenelle gilt als der kompositorische Gipfelpunkt im Schaffen Gioacchino Rossinis. Das enigmatische Werk schlägt den Bogen zwischen einem geradezu archaisch anmutenden Blick zurück in die Musikgeschichte und einer atemberaubenden Zukunftsgewandtheit, die bereits die Musiksprache Faurés und vielleicht sogar Poulencs vorausahnen lässt. Womöglich war dieser überwältigende Ausblick in künftige Musiksphären Rossini selbst nicht ganz geheuer: Über die Petite messe solenelle ist sein Ausspruch überliefert: "Ist dies geistliche Musik, die ich geschrieben habe oder die Musik des Teufels?" Bis heute ist das Stück vor allem Musik für Kenner und Liebhaber geblieben und hat nie die breite Masse erreicht. Das lag vielleicht auch an der Gestalt des Stückes: Ursprünglich schrieb Rossini das Werk für ein recht seltsam instrumentiertes Kammerensemble mit obligatem Klavier, in welchem zudem noch ein Konzertharmonium sozusagen die Streicher eines Orchesters ersetzt. Vor diesen Hintergrund setzte er Chor und Solisten in Szene. In der hier zu hörenden Fassung hingegen ist Rossinis eigene Orchestrierung zu hören – eine ausgesprochene diskografische Rarität also! Und das im gewohnt genialen Pentatone-Klangbild und mit einem der besten Orchester Europas, dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg sowie der Wiener Singakademie unter der bewährten Leitung des Abbado-Schülers Gustavo Gimeno.

14,95 € (20,95 €) *
Image La mer/Ibéria/Six Épigraphes antiques
14,95 € (20,95 €) *
Image The Rite of Spring/Funeral Song/Game of Cards/+
21,95 € (35,95 €) *
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel