Image
In memoriam:

Lars Vogt

Wir sind traurig über den Tod des Pianisten und Dirigenten Lars Vogt, der am Montag (5. September 2022) im Alter von 51 Jahren verstorben ist.

Als produktiver Künstler arbeitete Lars Vogt z.B. mit den Labels Ondine, Pentatone und Naxos zusammen, bei dem er als Solist u. a. seine mit dem Opus Klassik ausgezeichnete Einspielung von Werken von Janácek und Bachs "Goldberg-Variationen" veröffentlichte, die einen beispiellosen Erfolg in den Download-Charts hatten. Seine Einspielungen sämtlicher Beethoven- und Brahms-Klavierkonzerte mit der Royal Northern Sinfonia, die er vom Klavier aus dirigierte, wurden von der Kritik hoch gelobt.
Zuletzt konnte er mit seinem Janácek-Album sowohl einen OPUS Klassik als auch einen ICMA gewinnen.

Wir sprechen seiner Familie und seinen Freunden unser Beileid aus.
Details 21 artikel
Image Schubert: Schwanengesang
16,95 € *
Image Sämtliche Werke für Cello
Robert Schumanns Schaffen für das Violoncello als Soloinstrument ist nicht groß, aber bedeutend. Sowohl Schumanns Cellokonzert als auch die Kammermusik für Cello und Klavier gehören heute zum ultimativen Maßstab der Sololiteratur für das sonore „Bariton-Instrument“ der Streicherfamilie. Gabriel Schwabe ist einer der besten Cellisten der jüngeren Generation. Die Süddeutsche Zeitung schwärmte von seinem „imponierend klaren, genau konturierten Ton“ und seinem „geistreichen, geradezu weltmännischen Ansatz“. Auch RONDO konstatierte Schwabes Spiel „höchstes Niveau“ und versah sein letztes Album mit besten Bewertungen, ebenso wie der größte Teil der Fachpresse. Auf seinem neuen Album hat der Berliner Künstler Schwabe Schumanns vollständige Musik für das Cello als Soloinstrument eingespielt. Bei dem weltberühmten Cellokonzert steht ihm dabei als Partner Lars Vogt als Chefdirigent der Royal Northern Sinfonia zur Seite. Bei der Kammermusik kommt Schwabes langjähriger Duopartner Nicholas Rimmer zum Einsatz. Das Album markiert einen neuen Höhepunkt in der Karriere des hochinteressanten jungen Cellisten aus Berlin.

13,95 € *
Image Klaviertrios 1-3
Besser geht es nicht! Lars Vogt, Tanja Tetzlaff und Christian Tetzlaff sind ein absolutes Dreamteam in Sachen Kammermusik. Hier sind die zurzeit vielleicht prominentesten Instrumentalsolisten Deutschlands vereint. Und hört man dieses Doppelalbum, wird schnell klar: Trotz der immensen Popularität der beteiligten Künstler ist hier ein echtes Team am Werk. Starallüren: Fehlanzeige! In Kooperation mit dem Sendesaal Bremen ist hier ein herausragendes Kammermusikjuwel entstanden, dass aus dem Stand die Referenzposition für das gespielte Repertoire anpeilt. Wann hat man Brahms' Klaviertrios das letzte Mal in einer solch hochstehenden Qualität gehört? Hier merkt man: Die Musiker auf diesem Album verstehen sich blind, sind erfahrene Kammermusiker. Dieses Album braucht nicht viele Worte. Seine Qualität spricht für sich.

17,95 € *
Image Klaviertrios 3,4 'Dumky'
Brahms hielt ihn für das größte kompositorische Genie seiner Zeit und setzte sich für den Tschechen bei seinem Verleger Simrock ein: „Das Beste, was ein Musiker haben muss, hat Dvorák“ ist als Brahms-Zitat überliefert. Oder auch: „Ich möchte vor Neid aus der Haut fahren, was diesem Menschen so ganz nebenbei einfällt.“ Bei dieser engen, sich gegenseitig befruchtenden künstlerischen Beziehung zwischen Dvorák und Brahms ist es nur ganz folgerichtig, dass sich auch das Trio Lars Vogt, Christian Tetzlaff und Tanja Tetzlaff nach seinem umjubelten Brahms-Album von 2015 nun Dvorák zuwendet, dessen Dumky-Trio eines der wesentlichen Meisterwerke der Klaviertrio-Literatur nach Beethoven darstellt und auch auf diesem fantastischen neuen Album erklingt. Musik von einem Meister, die nach Meistern der Interpretation verlangt – …und dank dieser neuen Veröffentlichung des finnischen Labels Ondine auch bekommt!

17,95 € *
Image Violinsonaten
Das Label Ondine freut sich, die zweite Kammermusikaufnahme mit dem bekannten Violinisten Christian Tetzlaff und seinem langjährigen musikalischen Partner, dem Pianisten Lars Vogt, zu präsentieren. Während Lars Vogt im Jahre 2003/04 von der Berliner Philharmonie als erster „Pianist in Residence“ ausgezeichnet wurde und seitdem genießt einen hohen Bekanntheitsgrad als Solist und Kammermusiker genießt, gilt Christian Tetzlaff gilt seit vielen Jahren als einer der weltweit führenden internationalen Violinisten. Die erste Ausgabe der Sonaten für Klavier und Violine von Mozart (ODE 1204-2) mit Tetzlaff und Vogt hat viele Preise gewonnen, u.a. den „Gramophone Editors Choice“.

17,95 € *
Image Violinsonaten
Christian Tetzlaff und Lars Vogt sind zwei der beim Publikum beliebtesten Künstler ihrer Generation. Beide haben im Lauf der letzten Jahre einen bemerkenswerten Prozess der künstlerischen Entwicklung vollzogen, den man durchaus als einen Prozess künstlerischer Reifung verstehen kann. Sowohl Vogt als auch Tetzlaff legten in der jüngeren Vergangenheit Einspielungen vor, die das Zeug dazu hatten, mit den ganz großen Ruhmestaten der Tonträgergeschichte in einem Atemzug erwähnt zu werden. Mit der vorliegenden Aufnahme kommt ein besonderes Album hinzu. Kaum je haben Brahms Violinsonaten so klangschön und klug phrasiert erklungen, selten hat man diese Hauptwerke der Kammermusik empfundener, emotional packender gehört als hier. In Kooperation mit dem Sendesaal Bremen ist hier zudem ein Hi-Fi-Highlight allererster Ordnung entstanden, das man getrost unter die technisch am besten aufgenommenen Kammermusikeinspielungen des bisherigen Jahres zählen darf. Brahms in Vollendung: Interpretatorisch sowie klanglich. Eine große, eine wichtige Veröffentlichung!

17,95 € *
Image Goldberg Variationen BWV 988
Die Goldberg-Variationen sind ein Prüfstein für jeden Pianisten, der etwas auf sich hält. Zudem sind sie in Sachen Interpretation stets auch eine Art "Visitenkarte" des Ausführenden. Lars Vogt ist weithin gerühmt für seine gleichermaßen sensible wie glasklare Spielkultur, die über jeglichen Technikfragen zu stehen scheint. Somit kann sich Vogt ganz und gar auf die Feindynamik konzentrieren und die werkimmanente Kontrapunktik mit einer Phrasierung ausloten, die man nur als vorbildlich bezeodeichnen kann. Nicht jede Neueinspielung der "Goldberg-Variationen" ist ein Highlight, diese hier jedoch ist es!

17,95 € *
Image Impromptus/Moments Musicaux/6 Deutsche Tänze
Kaum ein anderer Pianist hat sich in den letzten Jahren stärker und intensiver zu einem unverkennbaren Personalstil hin entwickelt wie Lars Vogt. Hört man sein Spiel, braucht es völlig neue Adjektive, um in Worte zu fassen, was man hört. Rezensenten überschlagen sich vor Begeisterung, loben vor allem die enorme lyrisch-emotionale Qualität des Spiels des Pianisten, der mit seinem eigenen Festival Spannungen zusätzlich für Furore sorgt.   Vogts neues Schubert-Album ist ein neuer Meilenstein in der Historie dieses Pianisten, ein Album, das ihn unzweifelhaft auf eine Stufe stellt auch mit den großen Klavierweisen der Vergangenheit.   Wer außer Vogt spielt heute so innig und berührend Schuberts hoch berühmte Impromptus? Wer außer Vogt legt seine innere Verletzlichkeit so bloß wie auf diesem Album bei Schuberts janusköpfigen Moments Musicaux? Ein vom Deutschlandfunk idealtypisch eingefangener Aufnahmeklang tut sein Übriges hinzu, um diese Neuerscheinung als eine der wichtigsten Klaviermusikveröffentlichungen der letzten Jahre zu kennzeichnen.

17,95 € *
Image Klaviersonaten
Lars Vogt gehört seit über 20 Jahren zur deutschen und internationalen Pianisten-Elite. Seine unprätentiöse Art und sein brillantes, dennoch angenehm unaufdringliches Spiel zeichnen ihn als Interpreten aus. Er war der erste Pianist überhaupt, der von den Berliner Philharmonikern zum „Pianist in Residence“ ernannt wurde. 2004 erhielt er einen Echo Klassik; 2008 wurde er mit einem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Nach seinem von der Presse hoch gelobten Zyklus mit den Klavierkonzerten Beethovens, seinen Aufnahmen mit Solowerken Bachs und Schuberts sowie seinen vielfach ausgezeichneten Kammermusikaufnahmen mit Werken von Brahms, Dvorák und Schumann, legt Vogt nun ein Soloalbum mit vier Klaviersonaten Mozarts vor. Vogt verbindet darauf die beiden frühen, vom Barock beeinflussten Sonaten in F-Dur, KV 280 und B-Dur, KV 281 mit der ungewöhnlich düsteren Sonate in a-Moll, KV 310, die kurz nach dem Tod von Mozarts Mutter entstand, sowie der heiteren, an Haydn anlehnenden Sonate in B-Dur, KV 333. Die so entstehenden Verstrebungen von Barock, Klassik und aufkeimender Romantik verdeutlichen Vogts tiefes Verständnis für die wichtigen Bezüge der Stilistik innerhalb der Entwicklung der Klaviermusik.

17,95 € *
Image On an Overgrown Path; In the Mists; Sonat
Das neue Soloalbum des Pianisten Lars Vogt ist den Klavierwerken von Leoš Janácek gewidmet, einer der eigenständigsten Persönlichkeiten unter den Komponisten des 20. Jahrhunderts. Dieses Album enthält drei der bekanntesten und umfangreichsten Solo-Klavierwerke des Komponisten: Die Sonate 1. X. 1905 „Von der Straße“, „Im Nebel“ und die beiden Bücher „Auf verwachsenem Pfade“. Diesen Werken ist gemein, dass sie von tiefer Melancholie und Leidenschaft geprägt sind. Sie manifestieren die innere Gefühlswelt des Komponisten durch eine musikalische Sprache, die auch über einhundert Jahre nach Entstehung zeitlos modern wirkt.


17,95 € *
Image Klavierkonzert & Capriccio Brillant
Diese neue Veröffentlichung mit den beiden (offiziell nummerierten) Klavierkonzerten Felix Mendelssohns ist das Debütalbum des Pianisten und Dirigenten Lars Vogt mit dem Orchestre de chambre de Paris. Lars Vogt begann seine Amtszeit als neuer Musikdirektor des Orchesters am 1. Juli 2020, mittlerweile wurde der Vertrag vorzeitig bis mindestens 2025 verlängert. Mit dem Album setzt Lars Vogt seine Diskografie mit Aufnahmen bedeutender Schlüsselwerke der klassisch-romantischen Klavierkonzertliteratur fort, die er vom Klavier aus dirigiert. Zu den bisherigen Veröffentlichungen gehören beiden Klavierkonzert-Zyklen Beethovens und Brahms mit der der Royal Northern Sinfonia.


17,95 € *
Image Klavierkonzert 1/Vier Balladen
Lars Vogt ist neben seiner Rolle als herausragender Pianist bekanntlich auch Chefdirigent der Royal Northern Sinfonia im britischen Newcastle. Auf seinem neuesten Album vereint Vogt beide Karrierestränge und dirigiert erstmals überhaupt im Rahmen einer Einspielung das anspruchsvolle erste Brahms-Konzert vom Klavier aus! Dies ist – zumindest im Rahmen eines offiziellen Releases – noch nie zuvor geschehen und zeigt Vogt als eine Interpreten-Persönlichkeit von enormer technischer Brillanz und mit großer künstlerischer Vision. Vogt ging mit dieser Einspielung ein großes Wagnis ein, denn Konzerte wie Brahms' Klavierkonzerte vom Instrument aus zu leiten, galt wegen der Größe des beteiligten Orchesterapparats und der Komplexität der Partitur bis dato als fast unmöglich. Lars Vogt stellt unter Beweis, dass es doch geht, und dass man dabei sogar eine Weltklassedeutung erzielen kann.

17,95 € *
Image Klavierkonzert 2; Handel Variations
Das zweite Album in Lars Vogts Brahms-Konzertreihe mit der Royal Northern Sinfonia enthält das 2. Klavierkonzert des Hamburger Komponisten. Erneut ist das Konzert mit einem Soloklavier-Werk kombiniert, dieses Mal mit den „Variationen und Fuge über ein Thema von Händel“, die Brahms Clara Schumann gewidmet hat.
Brahms' Klavierkonzert Nr. 2 ist ein formvollendetes romantisches Konzert in vier Sätzen, das zwei Jahrzehnte nach seinem Vorgänger entstanden ist. Das in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Werk mit einer großen Anzahl schöner Solopassagen und einer Dauer von über 45 Minuten wurde seit seiner Uraufführung 1881 von zahlreichen Pianisten interpretiert, ein echter Grundpfeiler des Kanons für Konzertpianisten. Wie schon bei der Aufnahme des ersten Klavierkonzerts leitet Vogt das Konzert von seinem Klavier aus.

17,95 € *
Image Klavierkonzerte 1 & 5
Dass Lars Vogt einer der wichtigsten Pianisten seiner Generation ist, steht inzwischen vollkommen außer Frage. Er gehört zu den aktuell tonangebenden Künstlern in Deutschland und Europa, er ist auch als Klavierpädagoge sehr einflussreich und erfolgreich, er leitet mit dem Festival "Spannungen" sein eigenes Musikfestival, und (das hat sich in Deutschland aber vielleicht noch nicht so herumgesprochen) er ist auch als Dirigent sehr aktiv, ist sogar aktueller Chefdirigent der renommierten Royal Northern Sinfonia in Großbritannien.
Mit seinem neuen Zyklus sämtlicher Beethoven-Klavierkonzerte verbindet Lars Vogt seine mit Leidenschaft aufgebauten Karrieren als Dirigent und Pianist in einem der aufregendsten Beethoven-Projekte der vergangenen Jahre.
Aufregend ist dieses Projekt aber nicht etwa wegen irgendwelcher neuer Extremrekorde in den Bereichen Tempi oder Dynamik, wie man es heutzutage bei diesem Repertoire häufig hört. Aufregend ist dieses Projekt, weil es wirklich bemerkenswert gut konzipiert, wohl durchdacht, musikalisch phrasiert, poetisch gespielt, kurz gesagt: weil es der Musik Beethovens angemessen ist und das Werk des Komponisten nicht gedankenlos umkrempelt, sondern mit Ehrerbietung würdigt.
Kann man in diesen Zeiten, wo scheinbar jeder mit Beethoven anstellt, was er will, größeres Lob über ein Beethoven-Gesamtaufnahme-Projekt sagen? Hut ab, Lars Vogt und: Bitte mehr davon! Genau solche Künstler brauchen wir!

17,95 € *
Image Beethoven Sonaten
Die vielfach ausgezeichneten Solisten und leidenschaftlichen Kammermusiker Christian Tetzlaff und Lars Vogt legen auf ihrem aktuellen gemeinsamen Album einmal mehr Meisterwerke der europäischen Kammermusik vor: Beethovens Violinsonaten Nr. 6-8, op. 30. Beethoven vollendete die drei Werke 1802, in unmittelbarer zeitlicher Nähe bedeutender Klaviersonaten wie „Der Sturm“, „La Chasse“ und der „Mondscheinsonate“. Die Violinsonaten op. 30 sind Zeugnisse des Übergangs von Beethovens früher zu seiner erfolgreichsten Wiener Phase und verwei-sen bereits auf die revolutionäre „Eroica“-Sinfonie, die nur ein Jahr später vollendet werden sollte.



17,95 € *
Image Sonaten für Klavier und Violine
Zum ersten Höhepunkt führte Mozart die Violinsonate mit seinen drei Sonaten in B-Dur KV 454, Es-Dur KV 481 und A-Dur KV 526. Das direkte Nebeneinander von großer Heiterkeit und tiefer, innigster Empfindung auf engstem Raum empfinden Lars Vogt und Christian Tetzlaff stark in Mozarts Sonaten für Klavier und Violine. „Um diese Doppelbödigkeit, die Schönheit und die Trauer, um all diese Dinge wirklich nachvollziehen zu können, muss man ein bisschen älter sein,“ so Tetzlaff, der Mozart für sich erst mit etwa 15 Jahren entdeckt hat und über die Jahre ein tieferes Verständnis für Mozarts Musik entwickelt hat, in der man sich seiner Meinung nach „unglaublich verlieren“ kann.
Es gibt keine Trennung von Kopf und Herz, handwerkliches Können und emotionale Ausdrucksgewalt ergänzen sich in einem reflektierten Kompositionsprozess, denn „tiefster Ausdruck entsteht dadurch“, so Christian Tetzlaff, „dass man seine Gedanken ganz klar fasst und erkennt.“ Dazu kommt für die Künstler die Freude am Ausführen, dem körperlichen Aspekt der Virtuosität, die sich „Mozart auch erlaubt, ohne ins rein mechanische Darstellen von Fähigkeiten zu gehen, aber doch zu zeigen, was möglich ist.“

17,95 € *
Image Triple Concerto/Klavierkonzert 3
Ludwig van Beethovens Tripelkonzert wurde in der Geschichte der Tonträgeraufzeichnung schon von vielen herausragenden Künstlern aufgenommen. Nun gesellt sich eine moderne Interpretation hinzu, die sich vor keiner der alten Referenzaufnahmen zu verstecken braucht: Mit ECHO Klassik 2017-Preisträger Christian Tetzlaff, seiner Schwester Tanja Tetzlaff und dem Pianisten Lars Vogt so prominent besetzt wie selten, wird Beethovens häufig vernachlässigtes Tripelkonzert zu einem herausragenden Ereignis.
Ebenfalls enthalten ist das berühmte dritte Klavierkonzert mit seinem weltbekannten Rondo-Finale. Mit der Einspielung dieses Stücks setzt Lars Vogt seinen jüngst begonnenen Beethoven-Zyklus fort, der ihm bereits für das erste Album aus der Reihe höchste Kritikerlob eingetragen hatte.
Lars Vogt leitet bei beiden Werken zudem das Orchester, die großartige Royal Northern Sinfonia, der er als musikalischer Direktor vorsteht, und die er binnen kurzer Zeit zu einem Weltklasse-Ensemble geformt hat. Fraglos eines der Highlights des laufenden Veröffentlichungsjahres!

17,95 € *
Image Musik-Eine Reise Fürs Leben
23,95 € *
Image In Search of Beethoven
25,95 € *
Image In Search of Beethoven & Mozart
35,95 € *
Image In Search of Chopin
25,95 € *
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel