Cookie-Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Daten auf Ihrem Computer zu speichern.
Cookies akzeptieren
Image
Sommerhits von Arthaus Musik

Tolle Opern um bis zu 55% reduziert!

Ein Fest für Liebhaber des audiovisuellen Genres: Zahlreiche DVD- & Blu-ray-Klassiker aus dem Hause Arthaus Musik sind bis Ende August um bis zu 55% reduziert zu haben. Ob Konwitschnys Tristan unter Zubin Mehta, die Jubiläumsbox 100 Jahre Deutsche Oper Berlin, Beethovens komplette Sinfonien unter Mariss Jansons, die Rossini Opera Festival Collection u.v.m. Greifen Sie zu!
Details 36 artikel
Image Wagner: Tristan und Isolde
Richard Wagners Musikdrama „Tristan und Isolde“ – eine „Handlung in drei Aufzügen“ – erlebte seine Uraufführung 1865 im königlichen Hof- und Nationaltheater München. Inspiration für die Komposition fand Wagner in seiner Affäre mit Mathilde Wesendonck während seiner Zeit im Schweizer Exil und in der Philosophie Arthur Schopenhauers. Die Verwendung der aufwühlenden Chromatik, des mit größter Farbskala ausgestatteten Orchesterklangs, der Auflösung des konservativen Tonempfindens und der unendliche Melodie lassen „Tristan und Isolde” zum Meisterwerk der Opernkomposition und zu einem entscheidenden Wendepunkt in der Entwicklung der westlichen Musik werden. 1998 inszenierte Peter Konwitschny die neunte Produktion auf der Bühne der Uraufführung.
Zubin Mehta, der noch im selben Jahr zum Generalmusikdirektor des Hauses ernannt wird, dirigiert das Bayerische Staatsorchester. In den Titelrollen sind der renommierte amerikanische Tenor Jon Frederic West, der schon einige Wagner-Rollen verkörperte, und mit Waltraud Meier eine der besten Isolden unserer Zeit zu erleben.

11,88 € (25,95 €) *
Image Kultopern der 70er Jahre
48,67 € (109,95 €) *
Image Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg
9,90 € (19,95 €) *
Image Wagner: Tristan und Isolde
9,90 € (19,95 €) *
Image Wagner: Tannhäuser
"Robert Gambill war als Tannhäuser schier unübertrefflich… Als Elisabeth brillierte Camilla Nylund mit makellosen Höhen und explizit schönem Klang. Waltraud Meier war eine glutvolle Venus, Roman Trekel gab einen Wolfram von elegantem (Stimm-) Format - ein weich strömender Bariton, dessen Abendstern-Gesang einem das eigene Herz rührte. Kraftvoll Stephen Milling als Landgraf, auch väterlich mild, wunderbar sonor und würdevoll, barsch und beißend Tom Fox in der Rolle des Biterolf." (Christoph Wurzel, www.mmo.de)

11,88 € (25,95 €) *
Image Wagner: Tannhäuser
"Robert Gambill war als Tannhäuser schier unübertrefflich… Als Elisabeth brillierte Camilla Nylund mit makellosen Höhen und explizit schönem Klang. Waltraud Meier war eine glutvolle Venus, Roman Trekel gab einen Wolfram von elegantem (Stimm-) Format - ein weich strömender Bariton, dessen Abendstern-Gesang einem das eigene Herz rührte. Kraftvoll Stephen Milling als Landgraf, auch väterlich mild, wunderbar sonor und würdevoll, barsch und beißend Tom Fox in der Rolle des Biterolf." (Christoph Wurzel, www.mmo.de)

16,45 € (32,95 €) *
Image Wagner: Der Ring des Nibelungen
In den Jahren 2006-2008 gelang Der Ring des Nibelungen nach mehr als 50 Jahren im Deutschen Nationaltheater Weimar wieder zur Aufführung. Dieses umfangreiche Musikdrama stellte eine enorme Herausforderung an das Opernhaus, die hervorragend gemeistert wurde. Mit einer fulminanten Darbietung ist Richard Wagners Ring unter der musikalischen Leitung von Carl St.Clair und in der Inszenierung von Michael Schulz nun an den Ort zurückgekehrt, der einst für ihn vorgesehen war. Im Jahr 1851 hatte Wagner bereits die Idee in Weimar eine Oper über den Helden Siegfried zu schreiben und schlug dies Franz Liszt vor. Über zwanzig Jahre beschäftigte sich Richard Wagner mit der Komposition seines außergewöhnlichen und anspruchsvollen Werkes und führte die Tetralogie selbst vollständig im Bayreuther Festspielhaus 1876 auf. Die vier Teile der aktuellen Produktion aus dem Weimarer Nationaltheater können sie ab sofort in einer einmaligen Box mit mehr als 930 Minuten erleben.

48,67 € (98,95 €) *
Image Wagner: Rienzi - Der Letzte der Tribunen
11,88 € (25,95 €) *
Image Sibelius: 7 Sinfonien
Im Sibelius-Jahr 2015 präsentiert Arthaus Musik eine Hommage der besonderen Art: LINTU | SIBELIUS – 7 SYMPHONIES präsentiert alle sieben Sinfonien des ebenso legendären wie unkonventionellen finnischen Komponisten Jean Sibelius in einer einzigartigen nordisch-frischen Edition, live eingespielt vom Finnish Radio Symphony Orchestra unter der musikalischen Leitung Hannu Lintus. Mit Hannu Lintu steht ein Dirigent am Pult, der immer auf der Suche nach dem Besonderen in einer Komposition ist. Der Maestro stellt – ganz leger im weißen Kapuzenpulli – jede Sinfonie persönlich vor und gibt damit einen Vorgeschmack auf seine Interpretation. Und das ist noch längst nicht alles: Die Kurzfilmreihe „Sort of Sibelius!“ widmet sich dem Menschen Jean Sibelius auf genauso unkonventionelle Weise, wie der Komponist zu arbeiten pflegte. Acht Sequenzen verbinden Spielfilmszenen mit Animation; die Komponistin Kaija Saariaho moderiert und interviewt Experten aus verschiedenen Bereichen außerhalb der Musik rund um die großen Themen des Lebens: Glaube, Liebe, Geld. Zu diesem echt finnischen Sibelius-Zyklus gehört außerdem ein umfangreiches Begleitbuch mit Texten des Sibelius-Experten Tomi Mäkelä.

48,67 € (65,95 €) *
Image Sibelius: 7 Sinfonien
Im Sibelius-Jahr 2015 präsentiert Arthaus Musik eine Hommage der besonderen Art: LINTU | SIBELIUS – 7 SYMPHONIES präsentiert alle sieben Sinfonien des ebenso legendären wie unkonventionellen finnischen Komponisten Jean Sibelius in einer einzigartigen nordisch-frischen Edition, live eingespielt vom Finnish Radio Symphony Orchestra unter der musikalischen Leitung Hannu Lintus. Mit Hannu Lintu steht ein Dirigent am Pult, der immer auf der Suche nach dem Besonderen in einer Komposition ist. Der Maestro stellt – ganz leger im weißen Kapuzenpulli – jede Sinfonie persönlich vor und gibt damit einen Vorgeschmack auf seine Interpretation. Und das ist noch längst nicht alles: Die Kurzfilmreihe „Sort of Sibelius!“ widmet sich dem Menschen Jean Sibelius auf genauso unkonventionelle Weise, wie der Komponist zu arbeiten pflegte. Acht Sequenzen verbinden Spielfilmszenen mit Animation; die Komponistin Kaija Saariaho moderiert und interviewt Experten aus verschiedenen Bereichen außerhalb der Musik rund um die großen Themen des Lebens: Glaube, Liebe, Geld. Zu diesem echt finnischen Sibelius-Zyklus gehört außerdem ein umfangreiches Begleitbuch mit Texten des Sibelius-Experten Tomi Mäkelä.

48,67 € (65,95 €) *
Image Schubert: The Birthday Edition
9,90 € (19,95 €) *
Image Dvorak: Geistliche Musik
28,87 € (42,95 €) *
Image Dvorak: Masterworks
Die Kompositionen Antonín Dvoráks gehören zu den populärsten und am häufigsten gespielten Werken des romantischen Repertoires. Die vorliegende 3-DVD-Box umfasst die bekannten Sinfonien Nr. 7 - 9, die Slawischen Tänze, das Konzert g-Moll für Klavier und Orchester, das Konzert h-Moll für Violoncello und Orchester sowie die Romanze f-Moll für Violine und Orchester op. 11. Unter der Leitung der führenden tschechischen Dirigenten Petr Altrichter, Jirí Belohlávek und Libor Pešek werden die Werke vom Prager Sinfonieorchester und den Solisten Ivan Zenaty (Violine), Igor Ardašev (Klavier) und Mischa Maisky (Cello) gefühlvoll interpretiert. Bei allen Konzerte handelt es sich um Livemitschnitte aus der Alten Oper Frankfur, die im Jahr 1993 aufgezeichnet wurden.

28,87 € (42,95 €) *
Image 100 Jahre Deutsche Oper Berlin
Zum 100. Geburtstag der Deutschen Oper Berlin veröffentlicht Arthaus Musik nach den Aufnahmen aus den 1960er Jahren hiermit eine zweite Editions-Box mit einzigartigen Opernaufzeichnungen aus den 1970er und 1980er Jahren – musikalische Schätze mit herausragenden Sängern und Musikern, beeindruckenden Inszenierungen und Dokumenten der zeitgenössischen Opernkomposition.
Erleben Sie Boris Blachers Preußisches Märchen, Erich Korngolds Die tote Stadt, Aribert Reimanns Gespenstersonate, Carl Friedrich von Grauns Montezuma und Wolfgang Rihms Oedipus in dieser exklusiven Zusammenstellung.

48,67 € (99,95 €) *
Image Wiener Staatsoper Live
„Das ist Musiktheater vom Feinsten, edel und völlig unprätentiös in Szene gesetzt. Und was für Sänger: Marcello Alvarez und Elina Garanca! Die „Shooting Stars“ der aktuellen Opernszene. Das beste, was man auch anno 2010 noch auf der Opernbühne hören kann. Hier geht jedem Opernliebhaber das Herz auf. Schöner kann Oper nicht sein.“ (deropernfreund.de über „Werther“)
„Selten werden plakative Bühnengefühle wie Glaube, Liebe und Hoffnung eines Herrschers wider Willen, eines verzweifelt Liebenden und eines liebenden Vaters so glaubwürdig zum Klingen gebracht wie durch Thomas Hampson." (Der Standard über „Simon Boccanegra“)
„Angelika Kirchschlagers warmherzige Zelina ist frei von Koketterie und gibt in der Arie 'Vedrai carino' eine Lektion in besseltem und erfülltem Mozart-Gesang. Im Zentrum der Don Giovanni von Carlos Alvarez: ganz Herrenmensch und Macho, alles andere als ein Sympathieträger, aber mit sparsamen Mitteln prägnant gespielt und mit dunklem, virilem Bariton makellos gesungen." (Fono Forum über „Don Giovanni“)

20,67 € (42,95 €) *
Image Beethoven: Sinfonien Nr. 1-9
Die Kritiker sind sich einig: Mariss Jansons ist der unangefochtene Meister der Sinfonik, und das kann er nun einmal mehr mit seiner Interpretation von sämtlichen Beethoven-Sinfonien unter Beweis stellen über die er selbst sagt, sie seien die beste Musik, die es auf dieser Welt gibt. Erst im Mai hat ihn der Music Pen Club Japan für die Aufführungen in der Suntory Hall und sein eigenes, neues modern und transparent klingendes Beethoven-Bild ausgezeichnet.
„Das muss eine der besten Aufführungen der Neunten Sinfonie in diesem Jahr gewesen sein. Nicht eine Spur von pathetischen Heroismus – Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bringen die lebensbejahenden Aspekte des Werkes zum Vorschein, die in einer Hymne von tief empfundener Natürlichkeit ihren Höhepunkt finden, aus der das Publikum innere Stärke ziehen kann.“ (Mostly Classic)

41,76 € (65,95 €) *
Image Beethoven: Sinfonien Nr. 1-9
Die Kritiker sind sich einig: Mariss Jansons ist der unangefochtene Meister der Sinfonik, und das kann er nun einmal mehr mit seiner Interpretation von sämtlichen Beethoven-Sinfonien unter Beweis stellen über die er selbst sagt, sie seien die beste Musik, die es auf dieser Welt gibt. Erst im Mai hat ihn der Music Pen Club Japan für die Aufführungen in der Suntory Hall und sein eigenes, neues modern und transparent klingendes Beethoven-Bild ausgezeichnet.
„Das muss eine der besten Aufführungen der Neunten Sinfonie in diesem Jahr gewesen sein. Nicht eine Spur von pathetischen Heroismus – Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bringen die lebensbejahenden Aspekte des Werkes zum Vorschein, die in einer Hymne von tief empfundener Natürlichkeit ihren Höhepunkt finden, aus der das Publikum innere Stärke ziehen kann.“ (Mostly Classic)

20,67 € (65,95 €) *
Image Gluck: 300 Years (Alceste/Iphigénie/Orfeo)
Christoph Willibald Gluck (1714-1787) gilt als der wichtigen Reformer der Oper des 18. Jahrhunderts und übte einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Musiktheaters seiner Zeit aus. Anlässlich seines 300. Geburtstags veröffentlicht Arthaus Musik mit dieser Box eine Sonder-Editionen mit drei preisgekrönten Inszenierungen von Glucks größten und bekanntesten Opernkompositionen: Jossi Wieler und Sergio Morabitos „Alceste“ aus Stuttgart („Aufführung des Jahres 2006“, Opernwelt), „Iphigénie en Tauride“ aus Zürich (2001) unter der musikalischen Leitung des Barockspezialisten William Christie und Harry Kupfers legendäre Inszenierung von „Orfeo ed Euridice“ aus dem Royal Opera House mit Jochen Kowalski als Titelheld (Olivier Award).
„Zum 300. Geburtstag von Christoph Willibald Gluck fasst Arthaus Musik drei erfolgreiche Opernproduktionen in einer Geburtstagsbox zusammen. Da ist zunächst einmal die Stuttgarter ‘Alceste’ von 2006. (…)‘Iphigénie en Tauride’ gibt es in einer hochinteressanten Inszenierung von Claus Guth aus Zürich. (…) In seinem „Orfeo“ nimmt Harry Kupfer die Trauer des Orfeo in den Focus und entwickelt eine feine psychologische Studie. Die Sänger dieser Produktion sind herausragend.“ (Pizzicato)

27,42 € (49,95 €) *
Image The Jiri Kylian Edition
Der tschechische Tänzer und Choreograph Jirí Kylián ist eine lebende Legende. Er ist der Schöpfer von über einhundert Werken; viele davon gehören zum festen Repertoire der weltgrößten Tanzzentren, wie dem Stuttgarter Ballett, der Pariser Oper, dem Bayerischen Staatsballett oder dem Tokyo Ballett. Über dreißig Jahre war Jirí Kylián (Jahrgang 1947) künstlerischer Leiter und Haus-Choreograph des Nederlands Dans Theaters. Während seiner Karriere hat er über 70 Choreographien für das NDT kreiert.
Arthaus Musik veröffentlicht erstmals 22 legendäre Kylián-Choreographien mit einer Gesamtlänge von über 800 Minuten in einer einzigartigen Edition. Die beiden Portraits über Jirí Kyliáns „Leben und Werk“ zeigen seine künstlerische Karriere von den Siebzgerjahren bis heute

75,07 € (159,95 €) *
Image The Jiri Kylian Edition
Der tschechische Tänzer und Choreograph Jirí Kylián ist eine lebende Legende. Er ist der Schöpfer von über einhundert Werken; viele davon gehören zum festen Repertoire der weltgrößten Tanzzentren, wie dem Stuttgarter Ballett, der Pariser Oper, dem Bayerischen Staatsballett oder dem Tokyo Ballett. Über dreißig Jahre war Jirí Kylián (Jahrgang 1947) künstlerischer Leiter und Haus-Choreograph des Nederlands Dans Theaters. Während seiner Karriere hat er über 70 Choreographien für das NDT kreiert.
Arthaus Musik veröffentlicht erstmals 22 legendäre Kylián-Choreographien mit einer Gesamtlänge von über 800 Minuten in einer einzigartigen Edition. Die beiden Portraits über Jirí Kyliáns „Leben und Werk“ zeigen seine künstlerische Karriere von den Siebzgerjahren bis heute

75,07 € (159,95 €) *
Image Händel Festival Collection
Die Händel-Festspiele in Halle an der Saale sind schon seit 1922 etabliert und gelten als das vielleicht namhafteste Händel-Forum der Welt. Entsprechend prominent sind die Operndarbietungen dort besetzt. Mit dieser opulenten Box hat das Label Arthaus Musik (die vor Ort in Halle ihren Firmensitz haben) die ultimative Packung für Händel-Fans zusammengestellt: 6 DVDs und 2 CDs mit den Opern Admeto, Tamerlano und Teseo sowie einer Filmdokumentation mit dem Titel „Barockstar“ sind enthalten.
Mit Interpreten wie der Lautten Compagney Berlin, The English Concert, Trevor Pinnock, Matthias Rexroth sowie fast zwei Stunden Bonus-Specials (wie etwa historische Mitschnitte) lässt diese fantastische Box keine Wünsche offen.

28,87 € (42,95 €) *
Image Wagner: Der Ring der Nibelungen (BD)
Er war ein herausragendes Highlight des "Wagner-Jahrs" 2013: Der Mailänder "Ring" von Guy Cassiers. Auf musikalischer Seite nicht weniger beeindruckend: Daniel Barenboim im Orchestergraben, Stars wie René Pape, Nina Stemme, Lance Ryan, Mikhail Petrenko, Waltraud Meier, Stephan Rügamer, u.v.a. auf der Bühne. Es war ein Ring für Auge und Ohr, eine Produktion, die sich zugleich durch spektakuläre Kulissenoptik (Videoinstallationen) und spartanisches Bühnenbild auszeichnete und zudem durch einen erstaunlich hohen Anteil an Balletteinlagen überraschte.
Nun liegt der fantastische Mailänder Ring, dessen Einzelveröffentlichungen schon länger erhältlich waren, endlich in einer repräsentativen Box vor. Fazit: Für Wagnerianer unverzichtbar!

32,90 € (74,95 €) *
Image Schostakowitsch: Sämtl. Sinfonien und Konzerte
Es ist das erste Mal überhaupt, dass Schostakowitschs Sinfonien sowie seine sämtlichen Konzerte auf DVD und Blu-ray erscheinen. Valery Gergiev ist dafür der ideale Interpret. Er ist bestens vertraut mit Maxim Schostakowitsch, dem Sohn des Komponisten, er führte lange Gespräche mit einigen von Schostakowitschs engsten Vertrauten, und nicht zuletzt zählt er selbst zu einer der führenden Gestalten bei der Interpretation russischer Musik.
Ausgebildet von dem legendären Ilja Mussin, der neben Gergiev auch Rudolf Barschai, Semyon Bychkov und Juri Temirkanow in der Kunst des Dirigierens unterwies, ist Valery Gergiev heute nicht nur ein Weltstar, sondern auch eine Person der Zeitgeschichte - ein Interpret, der ein direktes Bindeglied zu der Zeit darstellt, in der Schostakowitsch komponierte. Und kaum ein anderer Komponist hat Musik geschrieben, die so sehr ihrer Zeit verpflichtet war, wie Dmitri Schostakowitsch.
Ausgestattet in einer luxuriösen Box ist Gergievs Schostakowitsch-Zyklus nicht nur bemerkenswert wegen der Sinfonien. Auch sämtliche Konzerte sind enthalten und werden von Starsolisten aufgeführt wie etwa Daniil Trifonov.
Valery Gergiev, der im Sommer dieses Jahres seinen Posten als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker antreten wird, gibt hiermit eine vage Vorstellung davon, welche musikalischen Sensationen uns demnächst in München erwarten könnten. Gergievs Schostakowitsch ist ohne Zweifel einer der besten jemals mitgeschnittenen Zyklen. Die Aufnahmen, die im Salle Pleyel von Paris an acht Konzertabenden in den Jahren 2013 und 2014 entstanden, erscheinen hiermit erstmals und sind nicht deckungsgleich mit Gergievs auf CD erschienenem Schostakowitsch-Zyklus aus früheren Jahren. Enorm spannend ist es da zudem, Gergievs interpretatorische Weiterentwicklung zu studieren. Ein MUSS!!!

108,90 € (159,95 €) *
Image Schostakowitsch: Sämtl. Sinfonien und Konzerte
Es ist das erste Mal überhaupt, dass Schostakowitschs Sinfonien sowie seine sämtlichen Konzerte auf DVD und Blu-ray erscheinen. Valery Gergiev ist dafür der ideale Interpret. Er ist bestens vertraut mit Maxim Schostakowitsch, dem Sohn des Komponisten, er führte lange Gespräche mit einigen von Schostakowitschs engsten Vertrauten, und nicht zuletzt zählt er selbst zu einer der führenden Gestalten bei der Interpretation russischer Musik.
Ausgebildet von dem legendären Ilja Mussin, der neben Gergiev auch Rudolf Barschai, Semyon Bychkov und Juri Temirkanow in der Kunst des Dirigierens unterwies, ist Valery Gergiev heute nicht nur ein Weltstar, sondern auch eine Person der Zeitgeschichte - ein Interpret, der ein direktes Bindeglied zu der Zeit darstellt, in der Schostakowitsch komponierte. Und kaum ein anderer Komponist hat Musik geschrieben, die so sehr ihrer Zeit verpflichtet war, wie Dmitri Schostakowitsch.
Ausgestattet in einer luxuriösen Box ist Gergievs Schostakowitsch-Zyklus nicht nur bemerkenswert wegen der Sinfonien. Auch sämtliche Konzerte sind enthalten und werden von Starsolisten aufgeführt wie etwa Daniil Trifonov.
Valery Gergiev, der im Sommer dieses Jahres seinen Posten als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker antreten wird, gibt hiermit eine vage Vorstellung davon, welche musikalischen Sensationen uns demnächst in München erwarten könnten. Gergievs Schostakowitsch ist ohne Zweifel einer der besten jemals mitgeschnittenen Zyklen. Die Aufnahmen, die im Salle Pleyel von Paris an acht Konzertabenden in den Jahren 2013 und 2014 entstanden, erscheinen hiermit erstmals und sind nicht deckungsgleich mit Gergievs auf CD erschienenem Schostakowitsch-Zyklus aus früheren Jahren. Enorm spannend ist es da zudem, Gergievs interpretatorische Weiterentwicklung zu studieren. Ein MUSS!!!

108,90 € (159,95 €) *
Image Gluck: 300 Years (Alceste/Iphigénie/Orfeo)
Christoph Willibald Gluck (1714-1787), auch als Opernreformator des 18. Jahrehunderts bezeichnet, hatte einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Musiktheaters seiner Zeit. Zu Ehren seines 300. Geburtstages, veröffentlichte Arthaus Musik diese Special Edition mit drei preisgekrönten Produktionen seiner beliebtesten Opern. “Alceste” aus Stuttgart gewann "Performance of the Year" 2006 im Magazin Opernwelt, “Iphigénie en Tauride” aus Zürich unter der Leitung des Barockspezialisten William Christie und Harry Kupfers legendäre Produktion von “Orfeo ed Euridice” aus dem Royal Opera House Covent Garden mit Jochen Kowalski in der Tittelrolle, welche den Olivier Award gewann.

20,67 € (42,95 €) *
Image Rossini Opera Festival
Seit 1980 findet in Rossinis Geburtsstadt Pesaro das "Rossini Opera Festival" statt. Es gilt als das bedeutendste Podium zu Ehren von Gioachino Rossinis Opern weltweit.
Zum 35. Jubiläum des einflussreichen Events hat Arthaus Musik vier Highlights aus der Interpretationshistorie des Festivals von Pesaro in einer schönen Box zusammengefasst: "Le Comte Ory" (2009), "Demetrio e Polibio" (2010), "Sigismondo" (2010) und "Adelaide di Borgogna" (2011). Drei der zuvor genannten Opern waren bei ihrer Erstveröffentlichung Weltersteinspielungen auf DVD.
Mit Weltklassekünstlern wie Dmitri Jurowski, Olga Peretyatko, Bogdan Mihai und vielen anderen ist diese Box ein Traum für eingeschworene Rossini-Fans.

54,83 € (78,95 €) *
Image Rossini Opera Festival
Seit 1980 findet in Rossinis Geburtsstadt Pesaro das "Rossini Opera Festival" statt. Es gilt als das bedeutendste Podium zu Ehren von Gioachino Rossinis Opern weltweit.
Zum 35. Jubiläum des einflussreichen Events hat Arthaus Musik vier Highlights aus der Interpretationshistorie des Festivals von Pesaro in einer schönen Box zusammengefasst: "Le Comte Ory" (2009), "Demetrio e Polibio" (2010), "Sigismondo" (2010) und "Adelaide di Borgogna" (2011). Drei der zuvor genannten Opern waren bei ihrer Erstveröffentlichung Weltersteinspielungen auf DVD.
Mit Weltklassekünstlern wie Dmitri Jurowski, Olga Peretyatko, Bogdan Mihai und vielen anderen ist diese Box ein Traum für eingeschworene Rossini-Fans.

54,83 € (78,95 €) *
Image Gulda: The Video Tapes
Friedrich Gulda war nicht nur in der Klassik zuhause. Das enfant terrible des Klaviers hat auch mit Jazz und Neuer Musik Furore gemacht, neigte zum hemmungslosen Improvisieren und gelegentlich auch zum Schockieren. Diese üppig gefüllte Box bringt gleich sieben Gulda-Programme in den heimischen Player, die die ganze Bandbreite des Wiener Genies zeigen und mit Gaststars wie Herbie Hancock oder Chick Corea ebenso beeindrucken wie mit Heinrich Schiff und den Münchner Philharmonikern.

32,90 € (65,95 €) *
Image Monteverdi: Orpheus/Odysseus/Poppea
Zum ersten Mal überhaupt werden mit dieser Box die drei großen Meisterwerke Claudio Monteverdis "L'Orfeo", "Il ritorno di Ulisse in patria" und "L'incoronazione di Poppea" zusammen angeboten. Die Inszenierungen stammen von der Komischen Oper Berlin aus dem Jahr 2012. Die deutschsprachigen Versionen zeichnen sich durch eine neue Instrumentierung der mit der Komischen Oper seit vielen Jahren eng verbundenen Komponistin Elena Kats-Chernin aus. Sowohl die einfallsreichen, bunten Inszenierungen als auch die sängerischen und instrumentalen Leistungen lassen keine Wünsche offen. Auf 5 DVDs bzw. 3 Blu-Ray Discs kann man sich so Monteverdis größte Meisterwerke nun zusammen in hochwertigen Fassungen ansehen und anhören. Dirigent André de Ridder hat für diese drei Opern ein Ensemble aus insgesamt 32 Solisten und 200 weiteren Darstellern zusammengestellt. Das ist Oper ohne Rotstift, das ist Musiktheater der Extraklasse!

32,90 € (65,95 €) *
Image Monteverdi: Orpheus/Odysseus/Poppea
Zum ersten Mal überhaupt werden mit dieser Box die drei großen Meisterwerke Claudio Monteverdis "L'Orfeo", "Il ritorno di Ulisse in patria" und "L'incoronazione di Poppea" zusammen angeboten. Die Inszenierungen stammen von der Komischen Oper Berlin aus dem Jahr 2012. Die deutschsprachigen Versionen zeichnen sich durch eine neue Instrumentierung der mit der Komischen Oper seit vielen Jahren eng verbundenen Komponistin Elena Kats-Chernin aus. Sowohl die einfallsreichen, bunten Inszenierungen als auch die sängerischen und instrumentalen Leistungen lassen keine Wünsche offen. Auf 5 DVDs bzw. 3 Blu-Ray Discs kann man sich so Monteverdis größte Meisterwerke nun zusammen in hochwertigen Fassungen ansehen und anhören. Dirigent André de Ridder hat für diese drei Opern ein Ensemble aus insgesamt 32 Solisten und 200 weiteren Darstellern zusammengestellt. Das ist Oper ohne Rotstift, das ist Musiktheater der Extraklasse!

32,90 € (65,95 €) *
Image Rattle: Musik des 20. Jahrhunderts
Geschrieben und präsentiert von Sir Simon Rattle, dem führenden britischen Dirigenten unserer Tage, vermittelt die Serie einen faszinierenden Einblick in die Musik des 20. Jahrhunderts. Jedes der sieben Programme bietet über dreißig Minuten Musik, die speziell für diesen Film aufgenommen wurde. Sir Simon dirigiert das City of Birmingham Symphony Orchestra

Tanz auf dem Vulkan – die musikalische Revolution in Wien während der Jahrhundertwende.
Richard Wagner, Arnold Schönberg, Gustav Mahler, Richard Strauss, Alban Berg
Rhythmus – das strukturgebende Element und beständiger Unterbau der Melodie wird nun in Frage gestellt.
Igor Stravinsky, György Ligeti, Pierre Boulez, Gustav Mahler, Olivier Messiaen, Conlon Nancarrow, Edgar Varèse, Steve Reich
Klangfarbe - die Melodie wird in den Hintergrund gedrängt und die Klangfarbe ist der dominante Bestandteil der Werke.
Claude Debussy, Igor Stravinsky, Arnold Schönberg, Pierre Boulez, Olivier Messiaen, Toru Takemitsu, Maurice Ravel
Drei Schicksale – beschäftigt sich mit dem Einfluss einer repressiven Politik auf die musikalische Entwicklung der Komponisten
Béla Bartók, Dmitri Schostakowitsch und Witold Lutoslawski.
Made in America – zeigt die Musik der Komponisten, die sich von den unterschiedlichen musikalischen Strömungen verschiedener Kulturen inspirieren ließen – ob Jazz, Country, Marschkapelle, europäischer Expressionismus, Klassizismus oder Minimalismus.
George Gershwin, Charles Ives, John Cage, Elliott Carter, Morton Feldman, Aaron Copland, John Adams, Kurt Weill, Terry Riley, Leonard Bernstein
Nach der Katastrophe – führt ausgehend von Arnold Schönberg und Richard Strauss, den beiden großen Meistern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, zur Komponistennachkriegsgeneration, die eine völlig neue Musik für das neue Europa schufen.
Richard Strauss, Arnold Schönberg, Anton Webern, Pierre Boulez, Karlheinz Stockhausen, Benjamin Britten, Igor Stravinsky
Zu neuen Ufern - eine sehr persönliche Auswahl zeitgenössischer Werke von Luciano Berio, Hans Werner Henze, György Kurtág, Sofia Gubaidulina, Harrison Birtwistle, Oliver Knussen und Mark-Anthony Turnage, die sich die Klänge der Vergangenheit als auch die Bilder und Gedanken aus aller Welt zunutze machen.
Bonus: Biographien der Komponisten, Bildergalerien, zusätzliche Audio Tracks sowie eine Aufzeichnung eines Konzerts der Karlheinz Stockhausen Gruppen

32,90 € (65,95 €) *
Image Rattle: Musik des 20. Jahrhunderts
Geschrieben und präsentiert von Sir Simon Rattle, dem führenden britischen Dirigenten unserer Tage, vermittelt die Serie einen faszinierenden Einblick in die Musik des 20. Jahrhunderts. Jedes der sieben Programme bietet über dreißig Minuten Musik, die speziell für diesen Film aufgenommen wurde. Sir Simon dirigiert das City of Birmingham Symphony Orchestra

Tanz auf dem Vulkan – die musikalische Revolution in Wien während der Jahrhundertwende.
Richard Wagner, Arnold Schönberg, Gustav Mahler, Richard Strauss, Alban Berg
Rhythmus – das strukturgebende Element und beständiger Unterbau der Melodie wird nun in Frage gestellt.
Igor Stravinsky, György Ligeti, Pierre Boulez, Gustav Mahler, Olivier Messiaen, Conlon Nancarrow, Edgar Varèse, Steve Reich
Klangfarbe - die Melodie wird in den Hintergrund gedrängt und die Klangfarbe ist der dominante Bestandteil der Werke.
Claude Debussy, Igor Stravinsky, Arnold Schönberg, Pierre Boulez, Olivier Messiaen, Toru Takemitsu, Maurice Ravel
Drei Schicksale – beschäftigt sich mit dem Einfluss einer repressiven Politik auf die musikalische Entwicklung der Komponisten
Béla Bartók, Dmitri Schostakowitsch und Witold Lutoslawski.
Made in America – zeigt die Musik der Komponisten, die sich von den unterschiedlichen musikalischen Strömungen verschiedener Kulturen inspirieren ließen – ob Jazz, Country, Marschkapelle, europäischer Expressionismus, Klassizismus oder Minimalismus.
George Gershwin, Charles Ives, John Cage, Elliott Carter, Morton Feldman, Aaron Copland, John Adams, Kurt Weill, Terry Riley, Leonard Bernstein
Nach der Katastrophe – führt ausgehend von Arnold Schönberg und Richard Strauss, den beiden großen Meistern der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, zur Komponistennachkriegsgeneration, die eine völlig neue Musik für das neue Europa schufen.
Richard Strauss, Arnold Schönberg, Anton Webern, Pierre Boulez, Karlheinz Stockhausen, Benjamin Britten, Igor Stravinsky
Zu neuen Ufern - eine sehr persönliche Auswahl zeitgenössischer Werke von Luciano Berio, Hans Werner Henze, György Kurtág, Sofia Gubaidulina, Harrison Birtwistle, Oliver Knussen und Mark-Anthony Turnage, die sich die Klänge der Vergangenheit als auch die Bilder und Gedanken aus aller Welt zunutze machen.
Bonus: Biographien der Komponisten, Bildergalerien, zusätzliche Audio Tracks sowie eine Aufzeichnung eines Konzerts der Karlheinz Stockhausen Gruppen

32,90 € (65,95 €) *
Image Beethoven: Sämtliche Sinfonien
„Beethoven ist das A und O der Symphonik. Für die Qualität eines Orchesters ist dieses Repertoire außerordentlich wichtig und mein Orchester der Pariser Oper hatte die Beethoven-Symphonien noch nie gespielt.“ (Philippe Jordan)
Der Schweizer Dirigent Philippe Jordan, der zu den wichtigsten Dirigenten der jüngeren Generation zählt, wagte sich an das große Vermächtnis des Komponisten, wie er es selber beschreibt, und erarbeitete mit seinem Orchestre de l’Opéra National de Paris eine zeitgemäße Interpretation der Symphonien von Beethoven. Jordan beschäftigte sich intensiv mit der historischen Aufführungspraxis und präsentiert vor allem durch seine Orchesterbesetzung und Dynamikvorgaben eigene Interpretationswege des sinfonischen Gesamtwerks. Das Ergebnis ist eine moderne, aber dennoch traditionelle Interpretation, die in den Jahren 2014 und 2015 in der Opera national de Paris zur Aufführung gelang und nun in hervorragender Bild- und Klangqualität auf DVD und Blu-ray zugänglich gemacht werden kann.
Als Bonus enthält die exklusive Box den Dokumentarfilm „Philippe Jordan – Zum Dirigieren geboren“ von Reiner E. Moritz. Der Regisseur zeichnet die erstaunliche Karriere des Dirigenten, der sich bereits ein enormes Repertoire erarbeitet hat, nach und verwendet in seinem Film spannendes Ausschnittmaterial aus wichtigen Dirigaten. Dabei lässt er Jordan neben Kindheitserinnerungen seinen eigenen Werdegang schildern.

48,67 € (65,95 €) *
Image Beethoven: Sämtliche Sinfonien
„Beethoven ist das A und O der Symphonik. Für die Qualität eines Orchesters ist dieses Repertoire außerordentlich wichtig und mein Orchester der Pariser Oper hatte die Beethoven-Symphonien noch nie gespielt.“ (Philippe Jordan)
Der Schweizer Dirigent Philippe Jordan, der zu den wichtigsten Dirigenten der jüngeren Generation zählt, wagte sich an das große Vermächtnis des Komponisten, wie er es selber beschreibt, und erarbeitete mit seinem Orchestre de l’Opéra National de Paris eine zeitgemäße Interpretation der Symphonien von Beethoven. Jordan beschäftigte sich intensiv mit der historischen Aufführungspraxis und präsentiert vor allem durch seine Orchesterbesetzung und Dynamikvorgaben eigene Interpretationswege des sinfonischen Gesamtwerks. Das Ergebnis ist eine moderne, aber dennoch traditionelle Interpretation, die in den Jahren 2014 und 2015 in der Opera national de Paris zur Aufführung gelang und nun in hervorragender Bild- und Klangqualität auf DVD und Blu-ray zugänglich gemacht werden kann.
Als Bonus enthält die exklusive Box den Dokumentarfilm „Philippe Jordan – Zum Dirigieren geboren“ von Reiner E. Moritz. Der Regisseur zeichnet die erstaunliche Karriere des Dirigenten, der sich bereits ein enormes Repertoire erarbeitet hat, nach und verwendet in seinem Film spannendes Ausschnittmaterial aus wichtigen Dirigaten. Dabei lässt er Jordan neben Kindheitserinnerungen seinen eigenen Werdegang schildern.

48,67 € (65,95 €) *
Image Otto Klemperer's Long Journey through his Times
Diese exklusive Box von Arthaus Musik beinhaltet die hiermit nach aufwändiger Restaurierung erstmals auf DVD verfügbare, wegweisende Dokumentation Otto Klemperer's Long Journey Through His Times des führenden Klemperer-Spezialisten Philo Bregstein. Hinzu kommt die unter Fans legendäre Filmdokumentation Klemperer The Last Concert, ebenfalls von Philo Bregstein. Sollte dies schon ausreichen, um die Freunde des großen Dirigenten zum Jubeln zu bringen, so setzt Arthaus Musik noch einen drauf und gibt in zwei verschiedenen Editionen den vollständigen Audio-Mitschnitt von Klemperers letztem Konzert mit dem New Philharmonia Orchestra vom 26.09.1971 auf 2 CDs beziehungsweise 2 LPs wieder. Bislang noch nie gezeigte Interviews mit Pierre Boulez und Ernst Bloch von 1972, die sich beide zu der Person Otto Klemperer äußern, runden das Bild einer wundervollen Box ab, die wohl jeder Klassikfreund gern hätte.

54,83 € (89,95 €) *
Image Otto Klemperer's Long Journey through his Times
Diese exklusive Box von Arthaus Musik beinhaltet die hiermit nach aufwändiger Restaurierung erstmals auf DVD verfügbare, wegweisende Dokumentation Otto Klemperer's Long Journey Through His Times des führenden Klemperer-Spezialisten Philo Bregstein. Hinzu kommt die unter Fans legendäre Filmdokumentation Klemperer The Last Concert, ebenfalls von Philo Bregstein. Sollte dies schon ausreichen, um die Freunde des großen Dirigenten zum Jubeln zu bringen, so setzt Arthaus Musik noch einen drauf und gibt in zwei verschiedenen Editionen den vollständigen Audio-Mitschnitt von Klemperers letztem Konzert mit dem New Philharmonia Orchestra vom 26.09.1971 auf 2 CDs beziehungsweise 2 LPs wieder. Bislang noch nie gezeigte Interviews mit Pierre Boulez und Ernst Bloch von 1972, die sich beide zu der Person Otto Klemperer äußern, runden das Bild einer wundervollen Box ab, die wohl jeder Klassikfreund gern hätte.

75,07 € (119,95 €) *
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel