Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
Image
Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik 2020

Les Espaces Electroacoustiques II

Wir gratulieren unserem Vertriebslabel col legno zum Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik! Eine herausragende Aufnahme, hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung:
"Es wirkt paradox, den Begriff der historisch informierten Aufführungspraxis auf elektroakustische Musik zu übertragen. Aber wie sonst sollten diese Werke aus den fünfziger und sechziger Jahren heute noch aufgeführt werden? Die damaligen Geräte sind Museumsstücke, wir hören anders, Raumklang ist keine visionäre Idee mehr, sondern realisierbar. Jede technische Aktualisierung wird somit zu einem Akt der Interpretation, der Quellenkenntnis und künstlerische Verantwortung erfordert. Das Team vom Institute for Computer Music and Sound Technology an der Zürcher Hochschule der Künste hat auf dieser Basis einen neuen Zugang zur Klangwelt der frühen elektroakustischen Musik gesucht. Die sieben sorgfältig aufbereiteten Werke des Albums, darunter Ikonen wie „La fabbrica illuminata“ und das ewig problematische, weil nie zu Ende komponierte Manifest „A floresta é jovem e cheja de vida“ von Luigi Nono, „Kontakte“ von Karlheinz Stockhausen und zwei elektronische Meisterwerke von Gottfried Michael Koenig: Sie alle erstrahlen in neuem Glanz. Ein Hörabenteuer aus experimentierfreudigen Zeiten." (Für den Jahresausschuss: Max Nyffeler)
Details 1 artikel
Image Les Espaces Electroacoustiques II
Die vorliegende Doppel-SACD ist eine Ergänzung zur 2016 ebenfalls bei col legno erschienenen Veröffentlichung Les espaces électroacoustiques, Masterpieces of electroacoustic music presented in 5.1 surround and stereo. Auch auf diesem Album präsentieren wir eine Auswahl von
historisch bedeutsamen Werken mit Elektronik, die ursprünglich für Mehrkanalformate konzpiert wurden und hier zum ersten Mal in Surround zugänglich gemacht werden. Eine wesentliche Motivation für dieses Projekt war das positive Echo auf die erste Ausgabe. Es belegt das große Interesse an dem Repertoire und das wachsende Bewusstsein der Notwendigkeit einer adäquaten und informierten Wiedergabe dieser Werke.
Beide SACDs spiegeln die Schwerpunkte verschiedener Projekte zur Aufführungspraxis elektroakustischer Musik wider, die seit 2012 am Institute for Computer Music and Sound Technology der Zürcher Hochschule der Künste realisiert wurden. Die vorliegende Publikation bildet den vorläufigen Abschluss der Auseinandersetzung mit frühen Produktionen aus dem Studio di Fonologia della RAI di Milano und dem Studio für elektronische Musik des WDR in Köln sowie mit Werken von KomponistInnen, die in den Sammlungen der Paul Sacher Stiftung in Basel vertreten sind.

35,95 € *
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel