Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
Image

One Night in Karlsruhe



Lieferzeit: Sofort versandfertig
Mit seiner Vorliebe für das Trio als zentrale Ausdrucksform war Petrucciani Mitte der Achtziger unzeitgemäß. Zwar hatte Keith Jarrett damals ebenfalls diese Option mit einigem Erfolg gewählt. Im Großen und Ganzen aber galt das Trio seit dem Tod von Bill Evans als ausgereizt. Petrucciani ließ sich davon nicht beeindrucken und verpflichtete immer neue Partner an seine Seite. Im Dezember 1987 beispielsweise ging er mit Eddie Gomez und Al Foster ins Studio, um einige seiner eigenen Kompositionen aufzunehmen. Wenige Monate zuvor hatte er gemeinsam mit Gary Peacock und Roy Haynes den gleichen Plan verwirklicht. Die Aufnahmen erschienen im folgenden Jahr gesammelt unter dem Titel „Michel Plays Petrucciani“ und einige davon nahm der Pianist auch mit auf Tournee. Als er am 7. Juli 1988 in Karlsruhe Station machte, hatte er „13th“, „Mr. K.J.“, „La Champagne“, „One Of Us“ und „She Did It Again“ aus eigener Feder im musikalischen Gepäck. Der Rest des Programmes setzte sich aus Evergreens des Great American Songbook und Kür-Stücken des modernen Jazz’ wie John Coltranes „Giant Steps“ zusammen. Michel Petrucciani war ein Getriebener, spielte in seinen aktivsten Jahren mehr als 100 Konzerte im Jahr, mit dem Gefühl im Nacken, angesichts seiner Krankheit weniger Zeit als andere Menschen zur Verfügung zu haben, was er immer wieder in Gesprächen mit Freunden und Journalisten erwähnte. Er wollte seine Musik verdichten, unter Spannung Energien freisetzen, die der Entladung harrten. Dafür waren der Bassist Gary Peacock und der Schlagzeuger Roy Haynes die passenden Partner. Der eine war im Modern Bop sozialisiert worden, hatte in der Free-Zeit sich ausgetobt und später unter anderem als Partner von Bill Evans, Paul Bley und Keith Jarrett sein Trio-Spiel perfektioniert. Der andere hatte die Geburt des Bebop noch persönlich erlebt und zählte seitdem als einer der meistbeschäftigten Drummer des Jazz zu den Koryphäen seines Fachs.
Produktinformation
Artikelnummer JAH-476
Barcode 730099047654
Veröffentlichungsdatum 11.01.2019
Kategorie Jazz
Label SWR JAZZHAUS
Format CD
Anzahl an Tonträgern 1
Interpreten
Künstler Haynes, Roy
Peacock, Gary
Petrucciani, Michel
Schreiben Sie Ihre eigene Rezension!
Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar schreiben zu können!
Hat Ihnen One Night in Karlsruhe gefallen? Dann erzählen Sie es auch Ihren Freunden! Erwähnen Sie uns auf Twitter und Facebook oder schreiben Sie Ihren Freunde direkt eine E-Mail.

Ähnliche Artikel

Image
9,95 € *
Live at the Audimax Freiburg June 22,1964
Image
9,95 € *
Baden-Baden June 23,1958
Image
9,95 € *
Live at the Liederhalle Stuttgart Nov.27,1961
Image
29,95 € *
Dizzie Gillespie-Live at Stuttgart/Frankfurt
Zoot Sims-Baden-Baden 1958 101715 17.09.2012 29,95 € *
Nicht mehr erhältlich!
Legends Live-Liederhalle Stuttgart 22.11.1977 101700 14.11.2011 9,95 € *
Nicht mehr erhältlich!
Legends Live-Sängerhalle Untertürkheim 15.7.1978 101701 14.11.2011 9,95 € *
Nicht mehr erhältlich!
Legends Live-Liederhalle Stuttgart 20.3.1969 101702 14.11.2011 9,95 € *
Nicht mehr erhältlich!
Bigbands Live-Liederhalle Stuttgart 6.3.1967 101703 14.11.2011 9,95 € *
Nicht mehr erhältlich!
Bigbands Live-Stadthalle Freiburg 15.10.1959 101704 14.11.2011 9,95 € *
Nicht mehr erhältlich!
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Gerne bestellt

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel