Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
Image

Mozart, Wolfgang Amadeus - Sinfonien 40 & 41



Lieferzeit: Sofort versandfertig
Die letzten Sinfonien Mozarts stellen für Wissenschaftler, Interpreten und das Konzertpublikum noch heute ein regelrechtes Wunder dar. Aus welchem Anlass sie geschrieben wurden, ist letztlich unbekannt geblieben; ebenso, ob sie Mozart zu seinen Lebzeiten jemals selbst gehört haben mag. Vor allem die Sinfonien g-Moll KV 550 (Nr. 40) und C-Dur KV 551 (Nr. 41), die mit dem Beinamen „Jupiter“ geehrt wurde, sind es, mit denen Mozart sein Vermächtnis auf sinfonischem Gebiet für Generationen von Musikern manifestierte. Schon um 1800 wurde die beliebte „große“ g-Moll-Sinfonie als das „Gemälde einer leidenschaftlich ergriffenen Seele“ gepriesen. Wie ihre ebenfalls große Schwester, die „Jupiter“-Sinfonie in C-Dur, zählt sie heute zu den meistgespielten und bereits in zahllosen Aufnahmen verewigten Werken der klassischen Musik. Trotzdem offenbaren sich diese vor Beethoven wohl tiefgründigsten aller Sinfonien in jeder Interpretation neu, insbesondere dann, wenn ein Meister seines Fachs wie Herbert Blomstedt am Werk ist: „Alle dunklen Seiten des menschlichen Daseins hat Mozart in die g-Moll-Sinfonie hineingebracht“, meint Herbert Blomstedt, den die „Leidenschaftlichkeit“ des Meisterwerks zeitlos fasziniert. Der bedeutende schwedische Dirigent Herbert Blomstedt, der sich als regelmäßiger Gastdirigent eng mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks verbunden fühlt, dirigierte die g-Moll-Sinfonie in Konzerten am 31. Januar und 1. Februar 2013 und die „Jupiter“-Sinfonie am 21. und 22. Dezember 2017 im Herkulessaal der Münchener Residenz. Das neue Album von BR Klassik präsentiert die beiden großartigen Schlusssteine von Mozarts sinfonischem Schaffen in bester aufnahmetechnischer Klangqualität.
Produktinformation
Artikelnummer 900164
Barcode 4035719001648
Veröffentlichungsdatum 24.08.2018
Kategorie Sinfonische Musik
Label BR-KLASSIK
Format CD
Anzahl an Tonträgern 1
Interpreten
Komponisten Mozart, Wolfgang Amadeus
Künstler Blomstedt, Herbert
Sobr, KO des
Rundfunks, Symphonieorchester des Bayerischen
Schreiben Sie Ihre eigene Rezension!
Sie müssen sich einloggen, um einen Kommentar schreiben zu können!
Hat Ihnen Sinfonien 40 & 41 gefallen? Dann erzählen Sie es auch Ihren Freunden! Erwähnen Sie uns auf Twitter und Facebook oder schreiben Sie Ihren Freunde direkt eine E-Mail.

Ähnliche Artikel

Image
39,95 € *
Mariss Jansons-Portrait
Image
19,95 € *
Beethoven, Ludwig van. - Sinfonie 9
Image
19,95 € *
Gulda plays Mozart & Gulda
Image
19,95 € *
Sinfonie 1 & 2
Beethoven, Ludwig van. - Sinfonie 9 900139 27.11.2015 19,95 € *
Sinfonie 9 900113 04.06.2012 19,95 € *
Anniversary Edition PH12019 14.05.2012 47,95 € *
Brahms, Johannes - Sinfonien 1+4 900112 23.04.2012 19,95 € *
Fantastische Erscheinungen/Hornkonzert/+ PH06004 13.02.2012 17,95 € *
* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Mein Konto
Mein Warenkorb: 0 artikel